Prominente Verschwörungstheoretiker

Nena postet wirren Corona-Beitrag - Fans enttäuscht: „Schäm dich abgrundtief“

  • Anna-Lena Schüchtle
    vonAnna-Lena Schüchtle
    schließen

Sängerin Nena scheint jetzt auch zu den prominenten Corona-Kritikern zu gehören. Ein Instagram-Post von ihr legt das nahe. Xavier Naidoo reagierte bereits.

Stuttgart - Obwohl die Mehrheit der Bevölkerung hinter den Maßnahmen gegen das Coronavirus in Baden-Württemberg und Deutschland steht, gibt es auch viele, die sich nicht daran halten. Sängerin Nena stand beispielsweise bereits in der Kritik, weil sie während eines Auto-Konzerts in Stuttgart auf die Abstandsregeln gepfiffen hatte. Nun scheint sie sich öffentlich als Corona-Skeptikerin geoutet zu haben.

Immer mehr Menschen begehren gegen die Maßnahmen und Verbote zum Infektionsschutz auf - etwa die in der Landeshauptstadt entstandene Bewegung „Querdenken 711“. Unterstützung erhalten Corona-Kritiker auch von prominenter Seite. In den vergangenen Wochen und Monaten wurden immer mehr Stars bekannt, die sich gegen die Covid-19-Maßnahmen aussprechen und wie Xavier Naidoo sogar eine Verschwörung vermuten.

Nena postet Betrag auf Instagram mit zweifelhaftem Inhalt zu Corona - Xavier Naidoo gefällt der Post

Mit einem Post auf Instagram outete sich Nena wie andere Prominente als Corona-Kritikerin.

Ebenfalls ein prominenter Anhänger von Verschwörungstheorien ist Attila Hildmann, der in Bezug auf die Maßnahmen gegen das Coronavirus unter anderem von „lügenden Medien“, Quarantänekonzentrationslagern“ für Kinder und einer von Rothschild „installierten Regierung“ spricht (Frankfurter Rundschau berichtete*). Nachdem sich vor wenigen Tagen auch Schlager-Star Michael Wendler als weiterer öffentlich bekannter Kritiker zu Wort gemeldet hatte, erklärte Attila Hildmann auf seinem Telegram-Kanal, dass er mit insgesamt zehn Prominenten in Kontakt stehe, die zu einem Seitenwechsel bereit seien.

Bei einer dieser Prominenten könnte es sich möglicherweise um Nena handeln. Die Sängerin veröffentlichte am Mittwoch einen zweifelhaften Post auf Instagram, auf dem sie mit einer weißen Flagge zu sehen ist. „Ich habe meinen gesunden Menschenverstand, der die Informationen und die Panikmache, die von außen auf uns einströmen, in alle Einzelteile zerlegt“, schreibt das deutsche Pop-Urgestein unter anderem unter dem kurzen Clip.

„Und so ist es mir möglich, mich nicht hypnotisiert von Angst in die Dunkelheit ziehen zu lassen. Lasst uns ins Licht gehen und für die Liebe stehen, denn trotz allem Wahnsinn, den wir hier erleben, glaube ich und weiß, dass der positive Wandel nicht mehr aufzuhalten ist“.

Die kryptische Formulierung des Instagram-Posts lässt selbstverständlich Interpretationsspielraum. Dass jedoch gerade Verschwörungstheoretiker Xavier Naidoo den Beitrag mit einem Herzchen kommentiert, legt die Vermutung nahe, dass es sich bei Nenas Worten durchaus um Kritik an den Corona-Maßnahmen handeln könnte.

Es wäre zudem nicht das erste Mal, dass die Sängerin in diesem Zusammenhang mit fragwürdigem Verhalten auffiel. Aufnahmen aus Stuttgart zeigen, dass sich Nena im Juli nicht an die Hygienevorschriften gehalten hat. Während eines Autokonzerts hatte sie die Bühne verlassen und war zwischen den Autos umhergestreift, wo sie mit Insassen von Fahrzeugen abklatschte und Selfies machte.

Prominente Corona-Kritiker: Attila Hildmann, Xavier Naidoo, Michael Wendler - und jetzt auch Nena?

Zumindest auf Instagram scheint Nena jedoch einige Fans zu haben, die die Worte der Sängerin loben. „Worte, die mit ihrer Wahrheit direkt in mein Herz treffen. Nena, du hast es auf den Punkt gebracht!!“, schreibt etwa ein Follower unter dem Post. Eine andere Userin: „Danke für diese Message! Die Liebe, Licht und Kraft, die du schickst sind unglaublich“. Doch es gibt auch Kritiker unter ihren Fans: „Schade. Über 30 Jahre war ich Fan und jetzt outest Du Dich als Verschwörungsideologin“, schreibt ein enttäuschter Follower. „Schäm dich“.

„Schade. Über 30 Jahre war ich Fan und jetzt outest Du Dich als Verschwörungsideologin. Wahre (Nächsten)liebe ist es in der jetzigen Zeit, [...] mal auf ein kleines bisschen zu verzichten, zusammenzuhalten statt zu hetzen und Lügen zu verbreiten und während jeder alles tun und sagen kann was er will von angeblicher Diktatur und „Sklaven Maulkorb“ zu fantasieren! Ein Stückchen Stoff im Gesicht ist KEINE Freiheitsberaubung! Ihr Covidioten seid wohlstandverwöhnte egoistische rücksichtslose scheinheilig doppelmoralische Menschen! Erzähl mal den bereits über 1 Million Toten was von „Licht“ und „Dunkelheit“, weil ein paar Idioten meinen gegen „zu wenig Tote“ auf die Barrikaden gehen zu müssen, statt dankbar zu sein, dass D bisher glimpflich davon gekommen ist! Schäm Dich - abgrundtief!!!“

Kommentar unter dem Instagram-Post von Nena

Und auch auf Twitter gabe es kritische Reaktionen auf das Statement der Sängerin. „Dass Nena nicht mehr alle Tassen im Schrank hat, wusste ich schon länger!“, schreibt ein User. In einem weiteren Tweet heißt es: „Manche wundern sich, dass „Spirituelle“ wie Nena etc. von einem Ereignis wie Corona überfordert sind? Mich würde wundern, wenn es nicht so wäre“. Ein anderer fragt sich: „Was hat Corona mit den Menschen angerichtet oder waren die schon immer so?“

*Frankfurter Rundschau ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Uwe Anspach/Jens Büttner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare