Feuerwehr konnte Jungen noch retten

Nach Wohnungsbrand in Stuttgart: Schwerverletztes Kleinkind (3) stirbt in Klinik

Jacke eines Feuerwehrmannes
+
Die Stuttgarter Feuerwehr (Symbolbild) rettete in der letzten Woche einen 3-Jährigen aus einer brennenden Wohnung.

Traurige Gewissheit nach einem Wohnungsbrand in Stuttgart – ein 3 Jahre alter Junge ist im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen verstorben.

Stuttgart (dpa/lsw) – Ein nach einem Wohnungsbrand in Stuttgart schwerverletztes Kleinkind ist gestorben. Der drei Jahre alte Junge starb am Freitag in einem Stuttgarter Krankenhaus, teilte die Polizei am Dienstag mit. Das Kind war in der vergangenen Woche von der Feuerwehr aus der Wohnung geborgen worden.

Eine 76 Jahre alte Frau erlag einer Rauchgasvergiftung, wie eine Obduktion am Donnerstag ergab. Einsatzkräfte hatten die Frau ebenfalls aus der Wohnung geborgen, sie war noch vor Ort gestorben. Zu Schadenshöhe und Brandursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Ermittlungen dauerten an, hieß es.

Kommentare