Spende statt Eintritt

Museumsbesuch für Ukraine-Hilfe: Stuttgarter Kunstmuseum spendet Eintrittsgeld

Kunstmuseum Stuttgart
+
Das Kunstmuseum Stuttgart fordert seine Besucher auf, den Eintritt für das Kunstmuseum, der am Wochenende gratis ist, an Menschen in der Ukraine zu spenden.

Wer am kommenden Woche ins Kunstmuseum Stuttgart geht, erhält den Eintritt gratis. Das Museum bittet die Besucher stattdessen, das Geld für das Ticket an Menschen in der Ukraine zu spenden.

Stuttgart (dpa/lsw) - Kultur für den guten Zweck: Kunstfreunde sparen sich beim Besuch des Stuttgarter Kunstmuseums am kommenden Wochenende den Eintrittspreis, sie sollten das Geld für das Ticket aber nach Möglichkeit spenden. «Als solidarische Antwort auf den Krieg bitten der Künstler und wir um eine Spende für die Menschen in der Ukraine», kündigten das Kunstmuseum und der Künstler Tobias Rehberger an, dessen Werke vom Wochenende an in der Ausstellung «I do if I don’t» (auf Deutsch: «Ich mach es, wenn ich es nicht mach‘») gezeigt werden.

Laut Kunstmuseum wird im Foyer des gläsernen Würfelbaus eine Spendenbox aufgestellt. Das Geld kommt der Stuttgarter Organisation Arthelps zugute, das Hilfsgüter organisiert und in die Ukraine transportiert, wie es am Dienstag hieß.

Kommentare