1. bw24
  2. Stuttgart

Nächstes Traditionslokal in Stuttgart schließt: Mauritius in der Innenstadt macht dicht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Restaurant Mauritius in der Marienstraße
Das Restaurant Mauritius in der Marienstraße bewirtet Gäste seit 1994 in der Innenstadt von Stuttgart. © BW24/Nadja Pohr

Seit 28 Jahren ist das Mauritius in der Marienstraße fester Bestandteil der Stuttgarter Innenstadt. Nun wird das Traditionslokal geschlossen.

Stuttgart - Die Nachricht, dass die beliebte FrittyBar in Stuttgart schließt, sorgte für große Trauer in der Stadt. Seit Ende Juni ist der Imbiss dicht, da der Mietvertrag nicht mehr verlängert wurde. Als letzten Versuch starteten Stuttgarter noch eine Petition, um die Schließung abzuwenden - jedoch ohne Erfolg. Nun steht das nächste Traditionslokal im Herzen der schwäbischen Metropole vor dem Aus.

Mauritius in Stuttgart schließt: Traditionslokal ereilt selbes Schicksal wie FrittyBar

Seit 1994 bewirtet das Restaurant Mauritius in der Marienstraße Gäste in der Innenstadt von Stuttgart. Doch nach 28 Jahren muss das Traditionslokal nun schließen. „Leider war es nicht möglich, uns nach jahrelangen Verhandlungen mit dem Vermieter auf einen fairen und vertrauensvollen Vertrag zu einigen“, teilte Patrice Grad vom Mauritius-Team gegenüber Stuggi.TV mit. Somit ereilt das Restaurant dasselbe Schicksal, wie der FrittyBar.

Das Ende kommt auch für das Mauritius-Team überraschend. Man habe mit dieser Entwicklung nicht gerechnet, heißt es. Wie lange das Restaurant in der Marienstraße noch geöffnet sein wird, ist noch unklar. Es wird jedoch bereits nach einem neuen Standort in der Innenstadt gesucht. „Wer eine Location kennt, die zu uns und zu der wir passen, der darf sich jederzeit gern bei uns melden“, sagte Patrice Grad.

Stuttgarter bedauern Mauritius-Schließung: „sehr schade“

Im Netz bedauern die Menschen aus Stuttgart die Schließung des Mauritius. „Das ist sehr schade“, „Echt jetzt?“ oder „Unfassbar“, schreiben einige User auf Facebook. „Oh nein, ich hab dort meine Jugend verbracht“, zeigt sich ein Nutzer sentimental. Dass innerhalb kürzester Zeit zwei beliebte Lokale aus der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg verschwinden, bereitet anderen wiederum schon Sorge. „Kann man bereits von einem Gastro-Sterben sprechen? Sieht fast so aus“, kommentiert ein User beispielsweise.

Für einzelne Facebook-User kommt das Aus nicht überraschend - sie waren von dem Restaurant ohnehin nicht überzeugt. „Tut keinem weh. Tiefkühlkost und schlechten Service kann ich mir selbst zubereiten“, lautet das Urteil eines Nutzers. „War aber auch echt eine schreckliche Location für das Restaurant“, äußert ein weiterer. Wem der Standort in der Stadtmitte allerdings nicht gefällt, kann auf die Location in Zuffenhausen ausweichen. Dies werden mit Sicherheit auch viele Stammgäste tun, bis man in der Innenstadt einen neuen Vermieter gefunden hat.

Auch interessant

Kommentare