Prognose für 14. März

Landtagswahl: Kretschmann vs. Eisenmann - Bürger haben eindeutigen Favoriten

Susanne Eisenmann (CDU), Kultusministerin von Baden-Württemberg, geht während der 142. Sitzung des 16. Landtages von Baden-Württemberg an Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg, vorbei.
+
Bei der Landtagswahl heißt es Kretschmann gegen Eisenmann - eine Umfrage des ZDF zeigte einen klaren Favoriten.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

In wenigen Wochen steht in Baden-Württemberg die Landtagswahl an. Laut einer Umfrage des ZDF werden ein Kandidat und seine Partei deutlich vorne gesehen.

Stuttgart - Nachdem im vergangenen Jahr bereits das wichtigste Amt der Politik in Stuttgart neu besetzt wurde, wird in wenigen Wochen das höchste politische Amt in ganz Baden-Württemberg gewählt. Bei der Oberbürgermeisterwahl setzte sich CDU-Kandidat Frank Nopper im zweiten Wahlgang durch und wurde der neue Oberbürgermeister von Stuttgart. OB Nopper trat sein Amt am gestrigen Donnerstag an, jedoch unter Vorbehalt, denn er muss sich gleich 3 Klagen stellen. Seine Parteikollegin Susanne Eisenmann (CDU) hat ihren Wahlkampf für die Landtagswahl erst begonnen und musste bereits viel Kritik für ihre Kampagne einstecken.

Bei der kommenden Landtagswahl fordert die bisherige Kultusministerin Susanne Eisenmann den amtierenden Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) heraus. Kretschmann war bei seiner ersten Wahl im Jahr 2011 der erste grüne Regierungschef eines Bundeslandes und konnte auch fünf Jahre später die Wahl für sich entscheiden.

Nach dem Sieg von Frank Nopper in der Oberbürgermeisterwahl in Stuttgart löste ein CDU-Politiker den bisherigen OB Fritz Kuhn von den Grünen ab. Einige Kritiker sagten auch für die Landtagswahl ein ähnliches Szenario voraus. Der öffentlich-rechtliche Sender ZDF führte nun eine Umfrage zu der Wahl in Baden-Württemberg durch und kam auf ziemlich eindeutige Ergebnisse, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet.

Landtagswahl: Kretschmann vs. Eisenmann - laut einer Umfrage hat ein Kandidat die Nase deutlich vorn

Eine repräsentative Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen, die das ZDF am Freitag auf Twitter veröffentlichte, ergab ein ziemlich eindeutiges Bild zu der Landtagswahl in Baden-Württemberg. Wenn die Wahl nicht erst am 14. März, sondern bereits am kommenden Sonntag stattfinden würde, lägen die Grünen bei 34 Prozent und die CDU bei 28 Prozent. Die AfD erreichte laut der Umfrage 11 Prozent, die SPD 10 Prozent und die FDP 9 Prozent. Die Linke käme dagegen nur auf 3 Prozent und würde erneut an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern.

Noch eindeutiger wie die Ergebnisse zu der Wahl der Parteien fielen die zu den favorisierten Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten aus. Laut der Umfrage des ZDF in Bezug auf die Landtagswahl in Baden-Württemberg entschieden sich 70 Prozent der Befragten für Winfried Kretschmann und nur 13 Prozent für die CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann. Die Parteien Grüne und CDU regieren den Südwesten bereits seit dem Jahr 2016 gemeinsam. Eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag von SWR und der Stuttgarter Zeitung, die am Donnerstag veröffentlicht wurde, kam zu einem ähnlichen Ergebnis. Demnach liegen die Grünen ebenfalls bei 34 Prozent, die CDU kommt auf 27 Prozent.

Kommentare