Museen, Konzerte, Kunst

Stuttgart: Unterhaltung und Kultur in der Landeshauptstadt 

  • Sabrina Hoffmann
    vonSabrina Hoffmann
    schließen

Kultur in Stuttgart: Staatsgalerie, Stadtbibliothek, Mercedes-Benz Museum – was Stuttgart alles an Kunst und Unterhaltung zu bieten hat.

  • Kunst, Kultur und Unterhaltung: Stuttgart hat zahlreiche Kulturstätten mit hervorragendem, überregionalem Rang
  • Museen wie die Staatsgalerie, das Porsche-Museum und das Mercedes-Benz Museum ziehen im Jahr Hunderttausende Besucher an.
  • Auch Freunde von Oper, Theater und Musical kommen in Stuttgarts reger Kulturszene auf ihre Kosten.

Stuttgart - Was Kultur und Unterhaltung angeht, hat Stuttgart viel zu bieten. Zahlreiche Museen und Theater erfreuen sich großer Beliebtheit. Nicht nur bei den Stuttgartern selbst: Auch überregional ziehen Stuttgarts Kulturstätten viele Besucher in die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg.

Zu den Highlights gehören das Porsche-Museum und das Mercedes-Benz-Museum, die sehr beliebte Sehenswürdigkeiten in Stuttgart sind. Aber auch die Hochkultur ist in der Landeshauptstadt starkt vertreten: Oper, Ballett und Staatstheater bieten Unterhaltung für ein anspruchsvolles Publikum.

Kultur in Stuttgart: Staatsgalerie und Landesmuseum

Besonders die Staatsgalerie ist ein Anziehungspunkt der Kultur in Stuttgart, der zahlreiche Besucher begeistert: In drei Gebäuden mit insgesamt 9.000 qm zeigt das Museum bildende Kunst aus neun Jahrhunderten. Die Staatsgalerie besteht aus drei Teilen:

BereichEpoche
Alte Staatsgaleriebildende Kunst ab dem Hochmittelalter im 14. Jahrhundert
Neue StaatsgalerieKunst des 20. Jahrhunderts
Neubau (eröffnet 2002)Kunst des 21. Jahrhunderts

Nicht nur die gezeigten Werke machen die Stuttgarter Staatsgalerie zu einem der wichtigsten Kunstmuseen Deutschlands, sondern auch die Gebäude sind ein bedeutender Teil der Kultur in Stuttgart selbst. So gilt die Neue Staatsgalerie, entworfen vom britischen Architekten James Stirling (66, †1992), als Meisterwerk der Postmoderne, das absolut sehenswert ist.

Die Staatsgalerie ist bedeutender Teil der Kultur in Stuttgart und zeigt Kunst verschiedener Epochen

Auch das Stuttgarter Landesmuseum Württemberg im Schloss am Schillerplatz ist für Kunstfreunde und Geschichtsinteressierte unbedingt einen Besuch wert. Das Landesmuseum wurde 1862 von Wilhelm I. in Stuttgart gegründet. Es stellt mit seinen gesammelten Exponaten die Landesgeschichte Württembergs ab der Steinzeit dar. Jährlich etwa 280.000 Menschen lassen sich die Präsentation von Kostbarkeiten aus den Kunstkammern der württembergischen Herzöge nicht entgehen. 

Mercedes-Benz Museum und Porsche Museum - Attraktionen der Autostadt Stuttgart

Zur Kultur in Stuttgart gehört auch das Auto. Nicht nur für die Wirtschaft in Stuttgart haben Daimler und Porsche größte Bedeutung. Mit dem Mercedes-Benz und dem Porsche Museum hat die Autostadt Kulturstätten, die großes Besucherinteresse hervorrufen. Das in der Mercedesstraße liegende Mercedes-Benz Museum stellt mit zahlreichen Exponaten umfassend 130 Jahre Automobilgeschichte dar. Zu sehen sind auch 160 Fahrzeuge von den ersten Prototypen bis hin zum Silberpfeil und hochmodernen Rennwagen.

Der zweite Automobilhersteller mit Stammsitz in Stuttgart präsentiert sich in der Porsche-Straße ebenfalls in einem sehenswerten Museum: Das Porsche Museum im Stadtteil Zuffenhausen wurde am 31. Januar 2009 eröffnet und zeigt in einem modernen Neubau insgesamt 90 Fahrzeuge. Was die jährliche Besucherzahl angeht, ist es nach dem Mercedes-Benz Museum das zweitbeliebteste Museum Stuttgarts.

Die Stadtbibliothek von Stuttgart wurde von einem berühmtem Architekten aus Korea entworfen

Dank der bemerkenswerten futuristischen Architektur hat sich eine weitere Stätte der Kultur in Stuttgart zum Anziehungspunkt entwickelt: Der im Jahr 2011 eröffnete Neubau der Stadtbibliothek am Mailänder Platz zieht nicht nur Stuttgarts Lesehungrige an: Viele Besucher kommen allein, um sich das vom koreanischen Architekten Eun Young Yi (64) entworfene Gebäude von innen anzusehen. Zahlreiche Zeugnisse davon finden sich auf Instagram.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

📚Stuttgart city library 📚

Ein Beitrag geteilt von Sophia Andreatta (@sophiaveg) am

Kultur in Stuttgart: Staatstheater, Oper und Varieté - Bühnenkunst auf hohem Niveau

Dank Staatstheater und zahlreichen großen und kleinen Privattheatern prägt die Kultur in Stuttgart auch ein vielfältiges Bühnengeschehen. Das Staatstheater in Stuttgart ist mit Oper, Ballett und Schauspiel eines der größten Drei-Sparten-Theater der Welt. Daher gehört es zu den bedeutendsten Theatern Deutschlands.

Besonders das Stuttgarter Ballett genießt international einen sehr guten Ruf. Es präsentiert sich nicht nur auf den Bühnen des Stuttgarter Staatstheaters, sondern gastiert international in großen Häusern. Auch die Staatsoper Stuttgart hat großes Renommee: Mit ihrem reichhaltigen Repertoire wurde die Staatsoper bereits mehrfach zur Oper des Jahres in Deutschland gekürt.

Und auch die Freunde des Varieté-Theaters kommen in Stuttgart auf ihre Kosten. Das Friedrichsbau Varieté-Theater ist seit 2014 am Pragsattel in Stuttgart zu sehen. Bis dahin trat es in seinem Stammsitz in der Siemensstraße auf. Das Friedrichsbau Varieté gehört zu den besten Varietébühnen Deutschlands und ist in Stuttgart eine absolute Institution.

Nicht zuletzt vervollständigen die beiden Musicalpaläste „Stage Palladium Theater“ und „Stage Apollo Theater“ Stuttgarts vielfältige Kulturlandschaft: Inmitten vom Stuttgarter SI-Centrum begeistern hier Musicals der Superlative bis zu 1.800 Zuschauer. 

Von 1945 bis 1948 gab es in Stuttgart das Volkstheater. Dort lernten sich im Jahr 1947 die beiden Schauspieler-Legenden Walter Schultheiß und Trudel Wulle kennen. Am 25. März 2020 feierten die beiden ihren 70. Hochzeitstag. Im Interview verriet das schwäbische Kult-Paar das Geheimnis seiner 70-jährigen Ehe.

Von Heike Waskow

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare