1. bw24
  2. Stuttgart

„Kein Schwabe ist so dumm, sich sowas zu mieten“: 4-Zimmer-Wohnung in Stuttgart zum „Schnäppchen“-Preis

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Wohnen in Stuttgart ist bekanntlich nicht billig. Ein Inserat weckt nun die Aufmerksamkeit vieler Stuttgarter im Netz, denn für die Miete wird eine stolze Summe fällig.

Stuttgart - Der Wohnungsmarkt in der Landeshauptstadt Stuttgart ist bekannterweise schwierig. Nur in Frankfurt am Main und in München zahlen Mieter noch mehr für ihre Wohnungen. Einige Trendviertel in der schwäbischen Metropole sind aber bereits fast so teuer wie in der bayerischen Landeshauptstadt. Experten gehen daher davon aus, dass Stuttgart bald Platz auf dem Immobilienmarkt einnehmen könnte, was die Wohnpreise angeht.

Nicht verwunderlich sind für einige Stuttgarter daher die Wohnungsanzeigen auf verschiedenen Portalen. Manche „irrsinnigen“ Miet-Inserate werden für ihre „Preise wie in Hollywood“ verhöhnt. In diese Kategorie reiht sich nun ein weiteres Angebot aus Stuttgart-Nord ein.

Stuttgarter spotten über 4-Zimmer-Wohnung in Stuttgart-Nord zum „Schnäppchen“-Preis

Die Seite ab-ins-zuhause.de vermittelt verschiedene Immobilien zur Miete und zum Kauf im Internet. In einem neuen Inserat geht es um eine 4-Zimmer-Wohnung im „Skyline“ – dem höchsten Gebäude in Stuttgart-Nord. Das Penthouse biete eine moderne Ausstattung und einen „spektakulärem Weitblick“, wie der Anbieter schreibt. Die Miet- und Nebenkosten haben es jedoch in sich: 5.304 Euro sind monatlich fällig, hinzu kommen Nebenkosten von 1.418 Euro. „Gibt es tatsächlich ein Klientel, das derart viel verdient, dass bei dieser Miete (plus Nebenkosten) noch Geld übrigbleibt, um den Kühlschrank zu füllen? Kranke Verhältnisse“, fragt sich ein Facebook-User schockiert. „Frechheit“, kommentiert ein anderer.

Unser Stuttgart-Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit allen relevanten News aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Hier geht es zur Anmeldung.

Im Netz scherzen einige Stuttgarter aber hauptsächlich über das Angebot. „Stuttgart bleibt stabil“, heißt es beispielsweise auf Twitter. „Ach, ein echtes Schnäppchen halt“, schreibt eine Frau. „Preis ist ok, Lage ist halt im Feinstaubkalifat“, kommentiert ein User. „Suche 15 Mitbewohner zur WG Gründung“, spottet ein weiterer. Für Menschen aus der Region, denen man ja Sparsamkeit nachsagt, sei diese Mietwohnung wohl unvermittelbar. „60.000 Euro im Jahr. Kein Schwabe ist so dumm, sich sowas zu mieten“, schreibt ein User dazu. „Für 5000 Euro bekommt man eine Küche, die eine Beleidigung für die Augen ist? Nice!“, lästert ein anderer Nutzer.

Das „Skyline“ ist das höchste Gebäude in Stuttgart
Im „Skyline“, dem höchsten Gebäude in Stuttgart, steht ein Mietobjekt leer. Das Inserat ist für stolze 6.700 Euro allerdings kein Schnäppchen. © Screenshot Instagram/Sykline Stuttgart

Penthouse für rund 6.700 Euro zur Miete – „Es gibt Menschen, die sich das absolut leisten können“

Während die einen im Netz scherzen und die anderen sich über das monatlich rund 6.700 Euro teure Objekt auslassen, gibt es auch User, die das Penthouse verteidigen. „Ja Leute, es gibt Menschen, die sich das absolut leisten können. In Stuttgart haben wir davon sogar relativ viele“, argumentiert ein Nutzer unter anderem. „Ich finds cool. Und es habt bestimmt auch vielen Gutverdiener in Stuttgart, die 12–15 k im Monat verdienen … und dann passt es ja“, kommentiert ein weiterer. Einige User finden, die Wohnung sei perfekt für Fußballspieler des VfB Stuttgart. „Solche Wohnungen gehen gern an Spieler des VFB... einige wohnen oder haben in dem Gebäude gewohnt“, berichtet einer. „Wer sich das leisten kann, soll glücklich damit werden“, heißt es auf Facebook.

Auch interessant

Kommentare