Übergangsfrist beschlossen

Kein „Freedom Day“ in BW: Maskenpflicht an Schulen und Innenräumen wird bis April verlängert

Ein Mund-Nasen-Schutz liegt im Unterricht auf Unterlagen.
+
Das Land Baden-Württemberg will erst zwei Wochen nach dem ursprünglich geplanten „Freedom Day“ in Deutschland lockern.

Eine Art Freedom Day und steigende Infektionszahlen, das passt irgendwie nicht zusammen. Findet zumindest die Landesregierung. Deshalb lockert Baden-Württemberg nun erst zwei Wochen später.

Stuttgart (dpa/lsw) - Wegen der hohen Infektionszahlen will Baden-Württemberg die Corona-Regeln am 20. März noch nicht vollständig auslaufen lassen. Man werde eine Übergangsfrist bis zum 2. April nutzen, kündigte Vize-Regierungschef Thomas Strobl (CDU) am Dienstag in Stuttgart an. Das betreffe vor allem die Maskenpflicht in in Innenräumen und an Schulen.

Kommentare