Ab Mittwoch

Inzidenzstufe zwei: Das gilt jetzt in Stuttgart

Stuttgarter Schlossplatz
+
Mit der steigenden Inzidenz kommen jetzt wieder Beschränkungen in der Landeshauptstadt.
  • Sina Alonso Garcia
    VonSina Alonso Garcia
    schließen

Da die Inzidenz in Stuttgart jetzt fünf Tage am Stück über 10 lag, treten ab sofort wieder Beschränkungen in Kraft. Davon betroffen sind private Treffen, Feiern, Gastronomie und Open-Air-Veranstaltungen.

Stuttgart - Die Inzidenz in der Landeshauptstadt Stuttgart liegt seit fünf Tagen in Folge wieder über dem Schwellenwert von 10. Mit aktuell 14,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern (Stand Mittwoch, 14. Juli) rutscht Stuttgart nun wieder in die Stufe 2 der Corona-Verordnung. BW24 erklärt, welche Beschränkungen mit dem 14. Juli wieder in Kraft getreten sind.

Private Zusammenkünfte sind in Stuttgart ab sofort nur noch mit bis zu 15 Personen aus vier Haushalten erlaubt. Nicht mitgezählt werden dabei Kinder bis 14 Jahre, Geimpfte und Genesene. Private Feiern sind jetzt nur noch mit 200 Personen möglich. Diskotheken müssen geschlossen bleiben, im Inneren von Lokalen und Restaurants gilt ein Rauchverbot.

Stuttgart: Das gilt jetzt für Theater, Konzerte und Co.

Mit Stufe 2 werden auch die Regeln bei öffentlichen Veranstaltungen im Freien - wie Theater, Oper, Konzert, Flohmarkt oder Stadtfest - wieder verschärft: Hier sind noch maximal 750 Personen erlaubt. Erst, wenn in der Landeshauptstadt die Inzidenz wieder stabil unter 10 liegt, kommen die Lockerungen für Gastronomie und Co. zurück.

Insgesamt lässt sich mit Blick auf die Entwicklung der Inzidenzen im Land sagen: Das Coronavirus in Baden-Württemberg ist auf dem Rückzug. Alle 44 Stadt- und Landkreise liegen unter einer Inzidenz von 30, der Großteil sogar unter 10. Sorgen bereitet weiterhin die Delta-Variante, die Reiserückkehrer im April nach Baden-Württemberg einschleppten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare