1. bw24
  2. Stuttgart

In Stuttgart werden Automaten gefordert, an denen man Ausweise abholen kann

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Eine Frau steht an einem Ausgabeterminal für Ausweise
Die Stadt Stuttgart ist auf der Suche nach Lösungen, um die Probleme in den Bürgerbüros in den Griff zu bekommen. Die CDU schlägt Ausgabeterminals für Ausweise vor, wie es sie in Ludwigsburg gibt. © Simon Sachseder/dpa

Die Situation in den Bürgerbüros in Stuttgart ist weiterhin angespannt. Die CDU will dies mithilfe von Abholterminals für Ausweise und Dokumente verbessern und hat einen Antrag gestellt. In anderen Städten haben sich die Automaten bereits bewährt.

Stuttgart - Das Bürgerbüro Stuttgart-West ist seit rund einem halben Jahr geschlossen. Die Personalsituation in den Ämtern ist zudem angespannt. Folglich kommt es in der Landeshauptstadt Stuttgart deshalb vor den Bürgerämtern häufig zu riesigen Warteschlangen. Aus Verzweiflung stellen sich einige Stuttgarter sogar schon in den frühen Morgenstunden an und warten sechs Stunden, um einen Termin zu bekommen.

Die Stadt ist auf der Suche nach Lösungen, um das Problem in den Griff zu bekommen. Ende September präsentierte man unter anderem eine Software, die den Stuttgartern den Besuch einfacher machen soll. Die Anwendung zeige in Echtzeit eine Prognose für die Wartezeiten vor den einzelnen Bürgerbüros an. Die CDU bringt nun eine andere Option ins Spiel, die den Ämtern unter die Arme greifen und die Situation verbessern soll.

CDU in Stuttgart fordert Ausweis-Schalter, an denen Bürger ihre Dokumente selbst abholen können

Die CDU-Gemeinderatsfraktion will Ausgabeschalter auf den Weg bringen, an denen Bürger Ausweise und andere Dokumente selbst abholen oder sie von Fahrradkurieren zustellen lassen können. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion gestellt und fordert nun eine rasche Umsetzung, wie die Stuttgarter Zeitung (StZ) berichtet. In anderen Städten Deutschlands und auch in Baden-Württemberg habe sich ein solches System schon bewiesen.

Unser Stuttgart-Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit allen relevanten News aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Hier geht es zur Anmeldung.

In Mannheim gebe es bereits eine Zustellung durch Kuriere. Die Abhol-Terminals wurden außerdem bereits in Ludwigsburg, Leonberg, Ditzingen und Korntal-Münchingen getestet. Die Einwohner können zu jeder Tageszeit an eines der Terminals gehen - ähnlich wie bei einer Packstation - und ihren Ausweis oder eine Familienurkunde abholen. Der Gang in die Bürgerbüros würde deshalb jedoch nicht wegfallen: Der Antragsteller muss dort einen Fingerabdruck nehmen lassen. Durch eine PIN und das Scannen des Fingers lässt sich der Schalter später für die Abholung öffnen.

Abholterminals als Ergänzung für Online-Beantragung? Bürgermeister sieht eine weitere Möglichkeit

Die Stadt Stuttgart plane laut StZ darüber hinaus im Januar, vermutlich beim Bürgerbüro Mitte, zwei Geräte bereitzustellen, an denen biometrische Fotos und Fingerabdrücke erstellt werden können und somit Online-Anträge ermöglichen. Die Abholterminals wären hierzu eine passende Ergänzung.

Bürgermeister Fabian Mayer (CDU) gibt zu, dass sich die Verwaltung mit den Abholterminals schon einmal beschäftigt hatte, das Vorhaben dann jedoch erstmal zurückgestellt hat. Denn das Bundesinnenministerium veranlasste, dass die Bundesdruckerei prüfen solle, ob Ausweise sowie weitere Dokumente nicht direkt an die Bürger verschickt werden können. Diese Lösung bevorzugt derzeit auch Mayer, sieht es als „dramatische Verbesserung“. Denn dadurch könne nicht nur einiges an Geld, sondern auch anderweitiger Aufwand gespart werden. Ziel der Stadtverwaltung ist es jedenfalls, dass sich die Situation auf den Ämtern schnell verbessert.

Auch interessant

Kommentare