Bundespolizei Stuttgart

19-Jähriger randaliert am Hauptbahnhof Stuttgart - und verletzt sich selbst schwer

Fahrgäste gehen durch den Hauptbahnhof Stuttgart.
+
Hauptbahnhof Stuttgart: 19-Jähriger randaliert und verletzt sich dabei selbst (Symbolbild).
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Am frühen Sonntagmorgen zerstörte ein 19-Jähriger die Glastür einer Kabine der Deutschen Bahn am Hauptbahnhof Stuttgart. Dabei zog er sich schwere Schnittverletzungen an den Unterschenkeln zu.

  • Am frühen Sonntagmorgen randalierte ein 19-Jähriger am Hauptbahnhof Stuttgart.
  • Nach Angaben der Bundespolizei zerstörte er die Glastür einer Kabine der Deutschen Bahn an einem Glas des Bahnhofs.
  • Dabei zog sich der junge Mann schwere Schnittverletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Stuttgart - Am Hauptbahnhof Stuttgart kam es am frühen Sonntagmorgen zu einem Einsatz der Bundespolizei. Der Bahnhof ist der Mittelpunkt des Verkehrs der Landeshauptstadt Stuttgart. Der Knotenpunkt umfasst insgesamt 17 Gleise, was Abfahrten im Minutentakt ermöglicht. Am 6. August war ein deutscher Staatsangehöriger gegen 4:30 Uhr am Bahnsteig mit den Gleisen 13/14 unterwegs. Aus bislang nicht geklärten Gründen zerstörte er eine Kabine der Deutschen Bahn, wie die Bundespolizeiinspektion Stuttgart am Montag mitteilte.

Nach Angaben der Bundespolizei trat der 19-Jährige am Hauptbahnhof Stuttgart mutwillig eine Kabine der Deutschen Bahn ein. Die Glastür der Kabine zersplitterte. Durch die Splitter zog sich der Mann schwere Schnittverletzungen an den Unterschenkeln zu. Er blutete so stark, dass sein 18-jähriger Begleiter die Blutung abbinden musste. Ein unbeteiligter Zeuge alarmierte eine Streife der Bundespolizei über den Vorfall. Die Streife rief Rettungskräfte zur Unterstützung hinzu.

Hauptbahnhof Stuttgart: 19-Jähriger randaliert und verletzt sich selbst

Die Rettungskräfte brachten den schwer verletzten, im Kreis Esslingen ansässigen Randalierer in ein Krankenhaus. Seine Wunden wurden dort stationär versorgt. Wie hoch der Schaden an der Kabine am Hauptbahnhof Stuttgart ist, steht bislang nicht fest und muss noch beziffert werden, wie die Bundespolizei mitteilte. Der 19-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts auf Sachbeschädigung verantworten.

Hauptbahnhof Stuttgart und Bahnverkehr: Immer wieder Auseinandersetzungen in der Bahn

Erst vor wenigen Wochen randalierte ein 33-Jähriger in einer S-Bahn zwischen Bad-Cannstatt und der Haltestelle Universität. Der Mann besprühte Fahrgäste in der S-Bahn mit einem Feuerlöscher. Bei einer Auseinandersetzung Ende Juni verletzte eine Frau einen Mann mit einem Messer. Der Mann war offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation gewesen und hatte die Herausgabe der Kinder der Frau verlangt, obwohl er nicht der Vater war. Der 36-Jährige fuhr in Stuttgart mit der Stadtbahn - bis die Polizei merkte, dass etwas mit ihm nicht stimmte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare