Super-Sportwagen

26-Jähriger verliert am Hauptbahnhof Stuttgart die Kontrolle über seinen 640-PS-BMW

Beim Genfer Autosalon wird am ersten Pressetag der BMW Concept M8 Gran Coupe präsentiert.
+
BMW produziert auch leistungsstarke Sportwagen - hier ein Concept M8 Gran Coupe (Symbolbild).
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Am frühen Dienstagmorgen geschah ein Verkehrsunfall vor dem Hauptbahnhof Stuttgart. Ein 26-Jähriger kam mit einem hochwertigen Sportwagen ins Schleudern und prallte gegen ein anderes Fahrzeug. Die 19-jährige Beifahrerin des anderen Autos wurde bei dem Aufprall verletzt.

Stuttgart - Am frühen Donnerstagmorgen, den 8. September, geschah ein Verkehrsunfall vor dem Hauptbahnhof Stuttgart. Die Straßen vor dem Knotenpunkt der Landeshauptstadt sind auch bei Nacht und am frühen Morgen dicht befahren. Der Verkehr in Stuttgart bietet einige Tücken durch die vielen Kreuzungen und mehrspurigen Fahrbahnen. Ein 26-Jähriger hatte an diesem Morgen wohl die Kontrolle über einen hochwertigen Sportwagen der Marke BMW verloren, wie die Polizei Stuttgart wenig später mitteilte.

Hauptbahnhof Stuttgart: 26-Jähriger verliert Kontrolle über Sportwagen

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Stuttgart war der 26-jährige Fahrer gegen 02:10 Uhr auf der Lautenschlager Straße im Zentrum der Landeshauptstadt in Richtung des Hauptbahnhofs Stuttgart unterwegs. Der Fahrer bog an der Schillerstraße nach rechts auf den Arnulf-Klett-Platz ab und verlor dabei die Kontrolle über den BMW-Sportwagen. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen „M8 Competition" mit 640 PS. Der 26-Jährige war nach ersten Ermittlungen zu schnell unterwegs, wie die Stuttgarter Zeitung (StZ) berichtete.

Der BMW M8 Competition ist ein hochwertiger und teurer Sportwagen. Der 918 Spyder der Porsche AG aus Stuttgart übertrifft das Fahrzeug in Sachen Pferdestärken jedoch deutlich. Gegen den Koenigsegg Gemera wirkt jedoch sogar der Porsche „wie eine Schnecke“.

Vor dem Hauptbahnhof Stuttgart: BMW-Sportwagen kommt ins Schleudern und prallt gegen anderes Auto

Bei dem Abbiegevorgang vor dem Hauptbahnhof Stuttgart kam der BMW des 26-Jährigen nach Angaben der Polizei ins Schleudern. Er prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen den Audi eines 25-Jährigen. Der Fahrer des Audi hatte kurzzeitig auf einer Busspur angehalten.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der M8 Competition weiter geschleudert und kam schließlich auf einer Grünanlage vor dem Hauptbahnhof zum Stehen. Nach Angaben der Polizei zog sich die 19-jährige Beifahrerin des Audi bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Der Fahrer des BMW und der Fahrer des Audi blieben unverletzt. Der „M8 Competition“ von BMW ist ein teurer und hochwertiger Sportwagen. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro.

Am Sonntagmorgen randalierte ein 19-Jähriger am Hauptbahnhof Stuttgart. Er trat aus bislang ungeklärten Gründen die Glastür einer Kabine der Deutschen Bahn ein und zog sich schwere Schnittverletzungen an den Unterschenkeln zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare