Bilder aus der Luft

Spektakuläres Video: Drohne filmt Abbau des Mercedes-Sterns vom Stuttgarter Bahnhofsturm

Der Mercedes-Stern vom Bahnhofsturm wird mit einem Kran vom Turm entfernt.
+
Seit 1952 thronte der Mercedes-Stern auf dem Dach des Stuttgarter Bahnhofs, nun wandert er ins Museum.
  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen

Der Mercedes-Stern am Stuttgarter Bahnhof musste den Bauarbeiten für Stuttgart 21 weichen. Aufnahmen einer Drohne zeigen, wie das Wahrzeichen abgebaut wurde - das Netz ist begeistert.

Stuttgart - Wer in diesen Tagen am Stuttgarter Hauptbahnhof vorbeikommt, dürfte sich erstmal wundern: Auf dem Bahnhofsturm, wo seit nahezu 70 Jahren der Mercedes-Stern seinen festen Platz hatte, herrscht derzeit gähnende Leere. Die gute Nachricht für alle, die jetzt wehmütig werden: Der Stern wird wiederkommen. Er wird lediglich im Rahmen des Bahnprojekts Stuttgart 21 den Bauarbeiten weichen. Fans des Stuttgarter Wahrzeichens müssen sich jedoch bis 2025 gedulden. Erst dann wird der Stern auf den sanierten Bahnhofsturm zurückkehren.

Wie der Stern abgebaut wurde, zeigt nun ein spektakuläres Drohnenvideo der Deutschen Bahn auf Youtube. Gedreht hat es der Vize-Weltmeister im Drohnenflug, Angelo Felchle. Eindrucksvolle Bilder begleiten den Kran, der das Wahrzeichen der Schwabenmetropole von seinem Sockel in 65 Metern Höhe abholt. Dabei erhaschen Betrachter immer wieder einen Blick auf die Landeshauptstadt. Mit mehr als 50.000 Aufrufen wurde das Video innerhalb weniger Tage zum viralen Hit.

Mercedes-Stern: Seit 1952 kein einziges Mal abgebaut - „Wenn er weg ist, fehlt etwas“

Seit seiner Installation im Jahr 1952 drehte sich der Mercedes-Stern ohne eine einzige Unterbrechung über dem Hauptbahnhof. „Der Bahnhof mit dem Stern obendrauf, das war für uns immer selbstverständlich“, sagt Andreas Klingelhöfer von der Bauherrenvertretung Stuttgart Bonatzbau, nicht ohne Wehmut. „So kenne ich die Stadt - und wenn der weg ist, da fehlt was.“ Es sei „einfach ein komisches Gefühl“, dass der Stern nun nicht mehr da sei.

Bis zur Fertigstellung des neuen Tiefbahnhofs und der Bahnhofshalle von Stuttgart 21 wandert der Stern jetzt erstmal ins Mercedes-Benz-Museum in Bad Cannstatt. Er bleibt der Landeshauptstadt Stuttgart also erhalten. Ein Schwerlasttransporter brachte das gute Stück mit einem Durchmesser von fünf Metern ins Museum.

Abbau eines Wahrzeichens in Stuttgart: „Mercedes könnte dem Bahnhof einen neuen Stern mit LED-Technik spendieren“

Im Zuge des milliardenschweren Projekts Stuttgart 21 wird der Bonatzbau, das historische Empfangsgebäude des Stuttgarter Hauptbahnhofes, saniert. Nach Angaben der Deutschen Bahn erhält der Bonatzbau in den kommenden Jahren ein stabilisierendes Tragwerk und zwei neue Ebenen. Besucher dürfen sich dann auf eine modernere Aussichtsplattform freuen. Das Äußere des denkmalgeschützten Bauwerks soll jedoch erhalten bleiben.

Der Abbau des Mercedes-Sterns vom Bahnhofsturm bewegte offenbar viele Menschen in der Landeshauptstadt und darüber hinaus. Unter dem Video der Drohne wurde auf YouTube fleißig kommentiert und diskutiert. Dabei finden sich auch recht amüsante Beiträge. „Meiner Meinung nach kann Mercedes-Benz dem neuen Bahnhof einen komplett neuen Stern mit LED Technik spendieren, das gehört sich schon“, meinte ein Nutzer. Ein anderer feixte, passend dazu, in schwäbischem Dialekt: „Scho arg schad, dass dr Stern jetzt amol weg isch. Au wenns bloß für a Weile isch, do fehlt hald scho was, gell.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare