Freizeitparks, Partys, Führungen

Halloween 2021: Die besten Grusel-Events in Baden-Württemberg

Links die schaurigen Altweibernächte, rechts die Halloween-Parade im Europapark
+
In Baden-Württemberg locken zahlreiche Grusel-Veranstaltungen die Besucher.
  • Sina Alonso Garcia
    VonSina Alonso Garcia
    schließen

Am 31. Oktober ist wieder Gruselzeit. Nachdem im vergangenen Jahr wegen Corona alles abgesagt wurde, kommen Horror-Fans 2021 endlich wieder auf ihre Kosten. BW24 verrät, wo ihr die besten Schock-Momente erleben könnt.

Stuttgart - Halloween steht vor der Tür. Zeit für Grusel-Fans, Kunstblut, Totenköpfe und Kürbisse auszupacken. Nach einem Jahr Corona-Pause geht es in Baden-Württemberg wieder rund. Vielerorts finden diejenigen, die auf den alljährlichen Spuk stehen, bestes Entertainment.

Tripsdrill in Cleebronn: Vorgruseln bei den „Schaurigen Altweibernächten“

Die „Schaurigen Altweibernächte“ in Tripsdrill.

Im Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn (Kreis Ludwigsburg) beginnt das große Gruseln bereits am Wochenende vor Halloween. Bei den „Schaurigen Altweibernächten“ am Freitag, 22., Samstag, 23., sowie 29. und 30. Oktober lädt der Park jeweils von 18.30 bis 21.30 Uhr alle Mutigen auf das Parkgelände. Bei Einbruch der Dunkelheit entwickelt Tripsdrill ein finsteres Eigenleben. Verrückte Kreaturen und gruselige Gestalten - alles Darsteller aus dem bekannten Mais Maze - treiben dann ihr Unwesen in drei Grusellabyrinthen. Neben den Labyrinthen „Fluch der Klinge“, „Erntet Furcht“ und „Trau Dich“ ist dieses Jahr erstmals auch ein „Jahrmarkt des Grauens“ mit am Start. Den ganzen Abend über sind auch die Achterbahnen „G‘ sengte Sau“, „Mammut“ und „Karacho“ geöffnet. Den Altweibernacht-Pass gibt es online für 16 Euro. Es gilt 3G.

Europapark Rust: Gruselige Shows, Events und Attraktionen

Bei der Halloween-Parade im Europapark Rust treffen Besucher auf finstere Gestalten.

Auch im Europapark Rust stehen schon jetzt alle Zeichen auf Horror. Seit dem 2. Oktober hat sich der Freizeitpark komplett aufs Gruseln eingestellt: Klapprige Skelette sitzen zwischen leuchtenden Kürbisköpfen und das Lachen fürchterlicher Geister und Hexen schallt über das Gelände, während verkleidete Gruselgestalten ihr Unwesen treiben. Zwar wurde die beliebte Halloween-Party von SWR im Europapark abgesagt. Jedoch finden noch bis zum 7. November im Park Halloween-Shows und -Events mit 300 internationalen Künstlern statt. Nicht fehlen darf auch die beliebte Halloween-Parade sowie das mehrfach ausgezeichnete Event „Traumatica“, für das die Tickets bereits restlos ausverkauft sind.

Halloween im Bergwerk Münstertal: Geister lauern in Nischen 300 Meter unter der Erde

Im Bergwerk Teufelsgrund im Schwarzwald werden Besucher an Halloween durch den dunkel mit Kerzenlicht ausgeleuchteten Stollen geführt (Symbolbild).

Im Bergewerk Teufelsgrund im Münstertal (Schwarzwald) spukt und rumort es am 30. und 31. Oktober wieder gewaltig. In regelmäßigen Abständen finden hier Gruselführungen durch den dunkel mit Kerzenlicht ausgeleuchteten Stollen statt. In jeder Nische und Höhle haben sich Geister versteckt, die nur darauf warten, die Besucher zu erschrecken. Am Ende der Führung wartet dann noch eine Grusel-Schatzsuche auf die Besucher. Die Anmeldung erfolgt telefonisch beim Veranstalter, Besucher müssen mindestens sieben Jahre alt sein. Einlass nur mit Voranmeldung und unter Erfüllung der 3G-Regeln.

Gruseldinner: Wenn einem vor Schreck das Essen im Hals stecken bleibt

Das „Original Gruseldinner“ hat Spielorte in ganz Deutschland und viele in Baden-Württemberg.

Gruselige Gestalten, ein Theaterstück in fünf Akten und leckeres Essen gibt es beim Gruseldinner. Die Gruseldinner gibt es nicht nur in Baden-Württemberg, sondern in ganz Deutschland. Hier trifft man alte Bekannte aus den großen Gruselklassikern - das Monster Frankenstein ebenso wie Dracula, den Frauenmörder Jack the Ripper oder Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Auf der Website der Veranstalter „Das Original Gruseldinner“ findet man zahlreiche Spielorte und Termine - diese beschränken sich nicht auf die Zeit um Halloween. Doch wann, wenn nicht jetzt, wäre die Zeit genau richtig für einen solchen Schreckens-Schmaus?

Halloweenpartys in Stuttgart: Hier feiern Hexen, Zombies und Vampire

Halloween-Partys im Land sind nach aktuellem Stand der Corona-Lage wieder erlaubt.

Wer für den 31. Oktober noch auf der Suche nach einer Halloween-Party ist, findet in Stuttgart einige Events. Nach aktuellem Stand der Corona-Verordnung dürfen Partys unter der Einhaltung der 3G-Regel stattfinden. Im LKA Longhorn feiern Hexen, Vampire, Geister und Zombies zu Klängen der 80er mit Hexenmeister DJ Oliver Klein. Unter dem Motto „Dia de los muertos“ wird auch im „Jaz in the City“ mit zahlreichen Specials und Aktionen Halloween gefeiert - Teilnehmer sollen hier mindestens 28 Jahre alt sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare