Landesjazzpreis 2021

Gitarrist und Komponist Christoph Neuhaus erhält Jazz-Preis

Gitarrist und Komponist Christoph Neuhaus aus Stuttgart.
+
Gitarrist und Komponist Christoph Neuhaus aus Stuttgart wurde mit dem Landesjazzpreis 2021 ausgezeichnet.

Der Stuttgarter Gitarrist und Komponist Christoph Neuhaus erhielt am Donnerstag den Landesjazzpreis 2021. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

Stuttgart (dpa/lsw) - Der Gitarrist und Komponist Christoph Neuhaus ist am Donnerstag in Stuttgart mit dem Landesjazzpreis 2021 ausgezeichnet worden. Der 35 Jahre alte, gebürtige Stuttgarter wurde unter anderem an Musikhochschulen in Mannheim, Amsterdam und Basel ausgebildet. Seit 2012 lebt und arbeitet er in seiner Heimatstadt.

«Christoph Neuhaus begeistert als außergewöhnlich vielseitiger Gitarrist und Komponist. Stilsicher und äußerst kreativ vereint er den Jazz mit Groove, Blues und Folkmusic», sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski (Grüne) anlässlich des Preisträgerkonzerts. Neuhaus arbeitet auch als Bildender Künstler und schafft Linoldrucke, Kollagen und Illustrationen. Seit Oktober 2021 ist er zudem Dozent für Jazzgitarre an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart.

Der Jazz-Preis Baden-Württemberg ist mit 15 000 Euro einer der bestdotierten Nachwuchspreise für Jazz in Deutschland. Er wird seit 1985 jährlich von einer unabhängigen Jury verliehen. Die Auszeichnung geht an Künstlerinnen und Künstler, die nicht älter als 35 Jahre sind und in Baden-Württemberg leben oder durch ihre künstlerische Arbeit eine enge Beziehung zum Land haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare