Verdi mit klarer Forderung

Gewerkschaft ruft zu Online-Warnstreiks bei Deutscher Telekom auf

Das Logo der Telekom steht auf dem Dach der Unternehmenszentral
+
Für die bundesweit rund 55.000 Beschäftigten der Telekom (Symbolbild) fordert die Gewerkschaft Verdi mehr Lohn.

Im Tarifstreit bei der Deutschen Telekom fehlt bisher ein Ergebnis. Nun gibt es der Gewerkschaft Verdi zufolge erstmals kurze Warnstreiks im Südwesten.

Stuttgart (dpa/lsw) – Im Zuge von bundesweiten Tarifverhandlungen für Beschäftigte der Deutschen Telekom hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi erstmals auch zu Warnstreiks im Südwesten aufgerufen. Am Freitag sind laut Verdi zwei mehrstündige Online-Streikversammlungen geplant. Gewerkschaftskreisen zufolge sind keine größeren Auswirkungen auf Kundinnen und Kunden des Unternehmens zu erwarten.

Bei der zweiten Tarifverhandlungsrunde für bundesweit rund 55.000 Beschäftigte bei der Telekom hatte es Verdi zufolge am Mittwoch keine Einigung gegeben. Die Gewerkschaft fordert unter anderem, Entgelte um sechs Prozent zu erhöhen. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 10. und 11. Mai geplant.

Kommentare