Romantisch

Französischer Landwirt mäht Heiratsantrag in Rapsfeld

Herz ins Feld gemäht
+
Ein junger Elsässer hat seinen Heiratsantrag in riesigen Lettern in ein Rapsfeld gemäht. (Symbolbild)

Für seinen Heiratsantrag hat sich ein Elsässer Landwirt etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Er mähte die Frage in ein Rapsfeld.

Ringendorf (dpa) - Einfach nur hinknien und einen Ring reichen, das war ihm zu wenig: Ein junger Elsässer hat seinen Heiratsantrag in riesigen Lettern in ein Rapsfeld gemäht. «Chloé, willst du mich heiraten?» - diese Frage schrieb der Landwirt mit Hilfe eines Traktors in das Feld im elsässischen Ringendorf. Ein Freund habe den Mann von einem nahe gelegenen Hügel aus per Handy über den Acker gelotst, damit die Proportionen der Buchstaben stimmten, schrieb die Zeitung «Le Parisien» am Mittwoch.

Chloé, die Freundin, wurde dem Bericht zufolge schließlich unter einem Vorwand und mit verbundenen Augen auf eine Anhöhe gebracht, von der aus der gemähte Antrag zu sehen war. «Ich habe jaaa gesagt», schrieb die Frau nach der Aktion Anfang August auf Twitter und postete auch ein Foto des Rapsfelds. «Was für eine Überraschung. Ich liebe ihn so!»

Eigentlich habe er schon vor zwei Monaten um Chloés Hand anhalten wollen, sagte der Landwirt dem «Parisien». Doch der viele Regen habe ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Feld war lange viel zu matschig, um mit dem Traktor darüberzufahren. Dass er einmal einen Heiratsantrag per Feld-Botschaft machen würde, das sei ihm übrigens schon seit Jahren klar gewesen, sagte der Mann der Zeitung: «Es fehlte nur noch die richtige Person.» Die Heirat sei nun für kommendes Jahr geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare