Freizeitgestaltung im Südwesten

Europapark, Tripsdrill und Co.: Freizeitparks in BW öffnen bald wieder - die Termine

Medienvertreter stehen vor den Toren des noch geschlossenen Europa-Parks.
+
Die Mitarbeiter des Europa-Park sind seit dem 1. Dezember in Kurzarbeit - der Park bleibt jedoch in stand by.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Nach den monatelangen Schließungen wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg treten schrittweise Lockerungen in Kraft. Auch die Freizeitparks im Südwesten öffnen bald wieder.

Stuttgart - Das Coronavirus in Baden-Württemberg führt nun bereits seit über einem Jahr zu erheblichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Durch den seit Dezember geltenden Lockdown war ein Abendessen im Restaurant, ein Feierabendbier trinken in der Lieblingsbar oder auch der Gang in die Buchhandlung zum schmöckern für viele Wochen nicht möglich. Veranstaltungen mit einer hohen Anzahl an Besuchern wie etwas Konzerte, Feste oder große Sportveranstaltungen waren durch die hohe Ansteckungsgefahr erst recht undenkbar. Obwohl der Lockdown bei der Bund-Länder-Konferenz am 3. März erneut bis Ende des Monats verlängert wurde, treten nach und nach Lockerungen in Baden-Württemberg in Kraft.

Aufgrund der anhaltenden Gefahr durch das Coronavirus in Baden-Württemberg ist noch immer keine Normalität in die südwestdeutschen Städte einkehrt. Seit dem 8. März gilt jedoch eine neue Corona-Verordnung mit weitreichenderen Lockerungen. So dürfen beispielsweise Friseursalons und Blumenhändler wieder öffnen und in Kreisen mit einer Inzidenz von unter 50 ist auch eine komplette Öffnung des Einzelhandels möglich. Diese Woche öffnen auch die Zoos in Baden-Württemberg wieder. Der Besuch ist jedoch nur mit Anmeldung möglich. Die Freizeitparks im Südwesten befinden sich ebenfalls in der Vorbereitung auf die Öffnung, wie die Südwest Presse berichtet.

Lockerungen in Baden-Württemberg: Wann öffnen die Freizeitparks im Südwesten?

Zugegeben, die Öffnung von großen Freizeit- und Themenparks mit Tausenden Besuchern klingt aufgrund des Coronavirus in Baden-Württemberg noch immer utopisch. Der meistbesuchte Freizeitpark Deutschlands, der Europapark, legte jedoch vor und verkündete erste Details zur kommenden Öffnung. Der Europapark soll schon bald öffnen, mit einigen neuen Attraktionen. Die Vorbereitungen laufen jedoch nicht nur in Rust bei Freiburg auf Hochtouren.

Auch viele andere Freizeitparks in Baden-Württemberg bereiten sich bereits auf die Öffnung vor. Während der Europapark die zunächst geplante Öffnung vom 20. März auf den 22. Mai verschoben hat, plant das Wildparadies Tripsdrill zwischen der Landeshauptstadt Stuttgart und Heilbronn bereits am 13. März wieder Besucher zu empfangen, wie die Südwest Presse berichtet.

Das Wildparadies Tripsdrill war aufgrund des Coronavirus in Baden-Württemberg bereits am 2. November 2020 vorsorglich geschlossen worden, also noch vor dem offiziellen Inkrafttreten des zweiten Lockdowns. Während das Wildparadies am 13. März öffnen soll, müssen sich Besucher des Erlebnisparks Tripsdrill noch bis zum 27. März gedulden.

Nur wenige Tage danach soll auch das Ravensburger Spieleland wieder öffnen. Der Vorverkauf für den Freizeitpark am Bodensee läuft bereits und dauert noch bis zum 31. März an. Am 1. April sollen sich die Tore dann wieder für die Besucher öffnen und das Spieleland des gleichnamigen Verlages aus Ravensburg bietet mit einem interaktiven Kugelbahnsystem auch eine neue Attraktion.

Die geplanten Öffnungszeiten für weitere Freizeitparks in Baden-Württemberg:

Freizeitpark Öffnungsdatum
Schwaben Park bei Kaisersbach (Rems-Murr-Kreis) 27. März (geplant)
Steinwasen-Park bei Freiburg im BreisgauDatum für Öffnung nicht bekannt
Freizeit Park Bärenhöhle bei Sonnenbühl (Kreis Reutlingen)27. März (geplant)
Freizeit Park Rutesheim (Kreis Böblingen)Vorübergehend vollständig geschlossen
Funny World bei Kappel-Grafenhausen (Ortenaukreis) Datum für Öffnung nicht bekannt
Wild- und Freizeitpark Allensbach (Kreis Konstanz) 13. März
Tatzmania bei Löffingen (Breisgau-Hochschwarzwald) Datum für Öffnung nicht bekannt
Familienpark Westerheim (Alb-Donau-Kreis)Ab Ostern 2021

(Quelle: Internetauftritt der einzelnen Parks)

Lockerungen in Baden-Württemberg: Weitere Freizeitmöglichkeiten im Südwesten öffnen

Zu den Lockerungen in Baden-Württemberg gehört auch eine Anpassung der geltenden Kontaktbeschränkung. Seit dem 8. März dürfen sich wieder bis zu fünf Personen aus maximal zwei Haushalten treffen. Das ist demnach eine gute Gelegenheit für die Lockdown-müde Bevölkerung die Freizeitgestaltungen der Region Stuttgart in Anspruch zu nehmen - mit Abstand und Maske, versteht sich. Der Höhenpark am Killesberg in der Landeshauptstadt Stuttgart war durchgehend geöffnet, doch am Mittwoch, dem 10. März, öffnet auch das blühende Barock in Ludwigsburg wieder seine Tore, wie die Ludwigsburger Kreiszeitung berichtet.

Besucher können den Märchengarten vor dem Ludwigsburger Schloss demnach für einen Spaziergang verwenden, die eigentliche Saison beginnt allerdings erst am 19. März. Obwohl der Frühling aktuell noch auf sich warten lässt, bieten die Lockerungen in Baden-Württemberg erste Möglichkeiten, nach wochenlanger Isolation wieder die Natur und das Stadtleben zu genießen. Die Auswahl wächst demnach immer weiter, neben einigen Geschäften öffnen auch bald wieder Museen, Zoos und eben Freizeitparks im Südwesten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare