1. bw24
  2. Stuttgart

9-Euro-Ticket startet auch im Südwesten

Erstellt:

Kommentare

Start des 9-Euro-Tickets
Reisende können ab sofort das 9-Euro-Ticket nutzen. © Sebastian Willnow/dpa

Mit dem Zug an den Bodensee und in den Schwarzwald - für neun Euro im Monat ist das nun im Nahverkehr möglich, so oft man will. Droht am langen Pfingstwochenende die erste Überlastung?

Stuttgart (dpa/lsw) - Reisende und Pendler können von Mittwoch (00.00 Uhr) an auch im Südwesten ihre 9-Euro-Tickets für Fahrten im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) nutzen. Im Juni, Juli und August sind Fahrten mit diesen Sonderfahrkarten im ganzen Bundesgebiet möglich.

Die Deutsche Bahn hatte angekündigt, sich auch im Südwesten für den erwarteten Ansturm zu rüsten und ihre Kapazitäten zum Start des Sondertickets auszuweiten. An einigen großen und stark frequentierten Bahnhöfen wird zusätzliches Personal auf den Bahnsteigen eingesetzt.

Nach Angaben des Stuttgarter Verkehrsministeriums gilt ein besonderes Augenmerk Strecken, die bereits unter normalen Bedingungen beliebt sind. Beispiele sind die Frankenbahn, die Strecken in Richtung Bodensee und der Murgtäler Freizeitexpress, der in den Schwarzwald fährt.

Bundesweit wurden bis kurz vor dem Start rund sieben Millionen der Sonderfahrkarten verkauft, wie der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) berichtet hatte. Im Südwesten gingen hunderttausende Tickets an Kundinnen und Kunden - eine präzise Zahl gibt es dem regionalen VDV-Verband zufolge nicht. «Der Verkauf läuft sehr gut», sagte Geschäftsführer Ulrich Weber der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Es werde sich nun insbesondere am langen Pfingstwochenende zeigen, ob die Kapazitäten der starken Nachfrage gewachsen seien.

Mit dem Angebot will die Bundesregierung Bürger angesichts der Inflation entlasten und den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel attraktiver machen.

Auch interessant

Kommentare