Bilanz und Ausblick

EnBW stellt Bilanz 2021 vor und blickt voraus

EnBW-Logo
+
Das Logo des Energiekonzerns EnBW.

Im vergangenen Jahr Corona, in diesem Jahr Krieg: Der Energiekonzern EnBW legt seine Bilanz vor. Die Zahlen dürften gut sein. Die Aussichten auch? Der Krieg sorgt für neue Unwägbarkeiten.

Stuttgart (dpa/lsw) - Der Energiekonzern EnBW zieht an diesem Mittwoch (10.30 Uhr) Bilanz über das zweite von Corona geprägte Jahr und gibt einen Ausblick. Der Stromversorger dürfte erneut gute Zahlen vorlegen: Im November hatte Finanzvorstand Thomas Kusterer für das gesamte Geschäftsjahr zum fünften Mal in Folge eine Ergebnissteigerung in Aussicht gestellt. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) solle zwischen 2,825 Milliarden und 2,975 Milliarden Euro und damit zwei bis sieben Prozent über dem Vorjahr liegen. Mit Spannung wird erwartet, wie die EnBW die Auswirkungen des Ukraine-Krieges einschätzt und welche Veränderungen deshalb auf das Unternehmen und die Kunden zukommen.

Kommentare