Daimler, Porsche, Tesla?

Dating-Studie: Mit welcher Automarke Männer bei Frauen den größten Erfolg haben

Tinder-App und Tesla-Modell
+
Männer können ihre Chancen bei der Online-Partnersuche deutlich steigern, wenn sie sich mit einem Tesla zeigen - das Modell spielt dabei keine Rolle.
  • Sina Alonso Garcia
    VonSina Alonso Garcia
    schließen

Tesla, Daimler oder Porsche? Laut einer Studie zum Online-Dating können Männer ihre Chancen bei Frauen deutlich steigern, wenn sie sich auf ihrem Profil mit einem bestimmten Auto zeigen.

Stuttgart - Nicht erst seit der Corona-Pandemie ist Online-Dating für viele die erste Anlaufstelle, wenn es um die Partnersuche geht. Dabei geben oft kleine Details den Ausschlag dafür, ob man sein virtuelles Gegenüber auf Tinder und Co. als anziehend empfindet. Besonders Männer zeigen sich auf ihren Fotos gerne mal mit einem schicken Auto von Porsche, Tesla oder Daimler. Doch wie kommt das bei der Frauenwelt an? Eine Studie verrät es.

Im Zeitraum von April bis Juni 2021 hat das Finanzportal money.co.uk untersucht, ob man mit bestimmten Fahrzeugen seine Chancen beim digitalen Dating verbessern kann. Dafür haben die Studienleiter eine Zahl von identischen Dating-Profilen in verschiedenen Städten weltweit angelegt. Während die abgebildeten Personen auf den Fotos immer dieselben blieben, wurde lediglich das Auto im Hintergrund verändert oder ganz weg gelassen. Dabei wurde zwischen 70 verschiedenen Modellen aus 30 Automarken variiert.

Dating-Portale: Daimler, Tesla und Co. steigern Chancen auf ein Treffen mit Frauen

Um die Quote der Matches zu messen, mussten die Testpersonen alle vorgeschlagenen Profile annehmen. So konnten die Studienleiter überprüfen, wer am Ende wie viele Matches bekommen hat. Tausende Swipes später zeichnete sich ein interessantes Ergebnis ab: Männer, die ihr Auto im Profil zeigen, haben laut money.co.uk eine um 34 Prozent höhere Chance, von Frauen akzeptiert zu werden, als die ohne Fahrzeuge. Frauen hingegen konnten sich durch Autos im Foto lediglich um drei Prozent attraktiver für männliche Buhler machen.

Die Studie zeigt: Männer können ihre Chancen auf ein Date deutlich erhöhen, wenn sie sich mit einem Wagen im Hintergrund zeigen. Dabei kommt eine Marke offenbar bei Frauen besonders gut an: Laut der Studie interessierten sich Frauen mit einer 110 Prozent höheren Wahrscheinlichkeit für eine nähere Kontaktaufnahme, wenn ein Auto der Marke Tesla auf dem Foto eines männlichen Dating-Anwärters zu sehen war - im Vergleich zu Männern ohne Autos.

Daimler AG mit Mercedes-Benz auf Platz 6 der Top-Dating-Autos

Bei einem Auto der Marke Aston Martin stieg die Wahrscheinlichkeit auf ein Date für Männer um 99 Prozent, mit einem Modell der Porsche AG um 73 Prozent. Mit einem Fahrzeug der Daimler-Tochter Mercedes-Benz stiegen die Chancen bei weiblichen Aspirantinnen zwar auf 25 Prozent. Damit schaffte das Modell von Daimler es jedoch nicht in die Top Five, denn noch erfolgreicher waren Männer mit Range Rover (+57 Prozent) und Audi (+41 Prozent).

  • Das Ranking der Top-Dating-Autos:
  • 1. Tesla
  • 2. Aston Martin
  • 3. Porsche
  • 4. Range Rover
  • 5. Audi
  • 6. Mercedes-Benz/Daimler
  • 7. BMW
  • 8. Volkswagen
  • 9. Honda
  • 10. Jaguar

Auch Frauen, die sich mit einem Elektroauto von Tesla im Bild zeigten, steigerten ihre Chancen auf ein Date - allerdings nicht so enorm wie Männer. So wollten sich Männer innerhalb des Tests mit einer elf Prozent höheren Wahrscheinlichkeit mit Frauen verbinden, wenn diese im Profil mit einem Tesla posierten. Eine Frau mit einem Aston Martin steigerte ihre Dating-Chancen zu neun Prozent, mit einem Porsche immerhin um acht Prozent.

Autos auf Dating-Portalen: Frauen finden MG, Seat, Vauxhall und Skoda unattraktiv

Während Autos im Allgemeinen also der Schlüssel zum Match sein können, gibt es jedoch Modelle, von denen man auf Dating-Plattformen eher absehen sollte. Wer sich als Mann beispielsweise mit einem Wagen der Marke MG (SUV) präsentiert, hat 50 Prozent schlechtere Matching-Chancen als jemand, der sich ohne Wagen ablichten lässt. Wenig attraktiv finden Frauen offenbar auch Modelle der Marke SEAT (-49 Prozent), Vauxhall (-45 Prozent), Skoda (-45 Prozent) und Subaru (-31 Prozent).

Die Studie ergab außerdem, dass es insgesamt auf die Marke und nicht auf das Modell ankam. Während zum Beispiel das Tesla Model S die größten Dating-Chancen erzielte, belegte das erschwinglichere Model 3 einen vergleichbaren Erfolg, obwohl es fast 30.000 Dollar billiger ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare