„Coolstes Konzeptauto der Welt“

Hypercar von Mercedes wird im Netz gefeiert: „Sieht aus wie ein Raumschiff“

  • Sina Alonso Garcia
    VonSina Alonso Garcia
    schließen

Ein E-Auto mit veganen Ledersitzen, das auf seinen Rädern laufen kann? Was klingt wie aus einem Science-Fiction-Film, ist beim Mercedes Vision AVTR bereits Realität.

Dubai/Stuttgart - Dieses Auto sieht aus, als wäre es von einem anderen Stern: Kein Lenkrad, ein unglaublich großes Display im Innern und ein System, das sich mit dem Herzschlag des Menschen vereint. Der vollelektrische „Vision AVTR“ von Mercedes-Benz ist eine Kooperation von Mercedes-Design-Chef Gordon Wagener und Hollywood-Regisseur James Cameron, dem Schöpfer von „Avatar“. Sehen wir hier das Auto des nächsten Jahrhunderts?

Erstmals vorgestellt wurde der futuristische Wagen bereits im Januar 2020 auf der größten Messe für Unterhaltungselektronik, der CES in Las Vegas. Seither fand der AVTR viel Beachtung in den internationalen Medien - und wird auch im Netz gefeiert. Nicht nur sein extravagantes Design zieht Betrachter in seinen Bann. So beherrscht der Wagen auch den „Krabbengang“ und kann sich seitlich sowie diagonal bewegen. Seine Batterie ist zu 100 Prozent recycelbar, seine Sitzflächen mit veganem Leder veredelt. Stolze 20.000 LEDs im Fahrzeug sorgen für faszinierende Leuchteffekte.

Mercedes-Benz Vision AVTR: Riesiges Display zeigt Filmszenen aus Avatar

Die erfolgreiche Vloggerin „Supercar Blondie“ hat den AVTR in mehreren Videos auf diversen Kanälen als „coolstes Konzeptauto der Welt“ vorgestellt. Im Film zu sehen: Ihr Creative Director Sergi Galiano, der in einer Wüstenlandschaft in Dubai aufgeregt um den AVTR herumtingelt. „Es gibt weltweit nur ein einziges Modell vom AVTR“, sagt er. „Mercedes hat mich angerufen und gefragt, ob ich ein Modell von ihnen testen möchte - und ich sagte: klar. Als ich gehört habe, dass es um den AVTR geht, war ich richtig aus dem Häuschen.“

Luxuslimousine der Extraklasse: Der Mercedes Vision AVTR.

In dem rund achtminütigen Film nimmt Galiano den AVTR einmal komplett unter die Lupe und steigt am Ende auch selbst in das Fahrzeug ein. Das Future-Car kommt offenbar ganz ohne Schalter und Knöpfe aus. Durch die Berührung einer Konsole im Mittelteil erkennt der AVTR den Herzschlag des Fahrers und projiziert ihn in den Innenraum des Fahrzeugs. Ein riesiges Display im Vorderteil zeigt Filmszenen aus Avatar - nichts erinnert mehr an ein normales Auto.

Mercedes-Benz Vision AVTR: Video von „Supercar Blondie“ fasziniert Nutzer

Allein auf Facebook sahen innerhalb von nur drei Tagen mehr als 107 Millionen Menschen den Film - und feierten das Hypercar. „Sieht aus wie ein Raumschiff“, kommentierte ein Nutzer. Einen anderen erinnert die Optik an ein „beleuchtetes Fischglas“.

Neben zahlreichen faszinierten Reaktionen hagelte es aber auch kritische Kommentare: „Nur chinesische Milliardäre werden es kaufen“, meinte ein Facebook-Nutzer. „Ich liebe den neuesten Stand der Technik, aber das ist lächerlich.“ Dem konnten auch andere User zustimmen: „Dieses Auto wird nie für die Allgemeinheit erhältlich sein“, schreibt jemand.

Konzeptautos: Auch Porsche hat Pläne für Zukunfts-Fahrzeug

Wenn es um Autos der Zukunft geht, scheinen sich namhafte Autohersteller geradezu überbieten zu wollen. Neben Mercedes-Benz stellte kürzlich auch Porsche ein spektakuläres Konzept für ein Zukunftsauto vor: Der elektrische Porsche 411 kann sich während der Fahrt aufladen. Im Gegensatz zum Mercedes Vision AVTR hat es der 411 jedoch bislang nicht vom Konzept bis auf die Straße geschafft und wartet noch auf Umsetzung.

Rubriklistenbild: © Hersteller

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare