Software von Mercedes-Benz

Daimler-Fahrer fragt Sprachassistenten nach Meinung zu Tesla - die Antwort ist knallhart

Blick in den Innenraum der neuen S-Klasse mit der internen Bezeichnung W 223.
+
Sticheleien gegen Tesla: Die Daimler AG hat ihrem Assistenzsystem viel Selbstbewusstsein gegenüber der Konkurrenz beigebracht.
  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Sprachassistenten sind in modernen Autos inzwischen völlig normal. Ein Daimler-Fahrer stellte seinem Auto nun jedoch die Frage, wie es eigentlich Tesla findet. Die Antwort fiel durchaus humorvoll aus.

Stuttgart/USA - Fahrzeughersteller wie die Daimler AG befinden sich aktuell mitten in einem gigantischen Transformationsprozess. Kaum ein Konzern will in Zukunft nicht auf E-Autos setzen, auch Daimler treibt die Entwicklung der E-Mobilität massiv voran. Inzwischen hat der Konzern aus Stuttgart dabei ordentlich aufgeholt, hat aber trotzdem noch Rückstand auf die Konkurrenz. Mit dem neuen, vollelektrischen EQS will Daimler zum Angst-Gegner von Tesla werden.

Doch egal, ob E-Auto oder Verbrenner, beide Varianten werden in Zukunft zusehends zu fahrenden Smartphones, da auch Software in Fahrzeugen immer wichtiger wird. Bereits vergangenes Jahr hatte Daimler Tesla und Google dabei den Kampf angesagt. Das Assistenzsystem von Daimler-Tochter Mercedes-Benz hat jetzt in einem Tiktok-Video bewiesen, dass es im Vergleich mit Tesla durchaus mit Selbstvertrauen an den Start geht.

Software von Daimler: Assistenzsystem mit starker Persönlichkeit

Das Assistenzsystem von Mercedes-Benz kann inzwischen per Sprachsteuerung aktiviert werden. Dazu muss der Fahrer es nur mit „Hey Mercedes“ ansprechen und im Anschluss einen Befehl formulieren. Wie 24auto* berichtet, fragte ein Fahrer in den USA, was sein Mercedes-Modell vom Konkurrenten Tesla hält. Die Reaktion des Assistenzsystems wurde auf Video festgestellt und auf die Plattform TikTok gestellt.

@benzenthusiastofficial

Reply to @kevinpr_03 Is Benz better than Tesla? 🤔🔋 #foryou #foryoupage #fyp #tesla #comedy #carsoftiktok #tiktokcars#trend #share #viral #luxury

♬ All The Way Up - Fat Joe & Remy Ma

Die Antwort auf die Frage „Hey Mercedes, was hältst du von Tesla?“ fällt dabei eher kurios, aber ganz schön selbstbewusst aus. Denn das Assistenzsystem von Daimler antwortet: „Das Gleiche wie du. Andernfalls würdest du hier nicht sitzen.“ Wirklich nützlich sind bei der Fahrt mit dem Mercedes-Benz natürlich weder die Frage, noch die Antwort. Allerdings scheinen die Programmierer große Freude bei der Einrichtung des Assistenzsystems gehabt zu haben.

Assistenzsystem von Daimler: Software kennt noch mehr kuriose Antworten

Denn bereits vor Veröffentlichung des vollelektrischen EQS zeigte das Assistenzsystem von Daimler seine Qualitäten. Ein Youtuber hatte den neuen EQS von Daimler vorab getestet und ebenfalls einen Wunsch an das System gerichtet. Damals forderte der Fahrer: „Hey Mercedes, erzähl mir einen Witz.“ Doch die Software war damit offenbar überfordert. „Sorry, meine Ingenieure waren Deutsche“, lautete die Reaktion.

Solche kleinen Nebensächlichkeiten täuschen allerdings darüber hinweg, dass die Entwicklung von Software für die Fahrzeuge bei der Daimler AG sehr ernst genommen wird. Der Konzern sucht massiv nach Nachwuchskräften in dem Bereich. Zuletzt verkündete Daimler, für 1.000 neue IT-Spezialisten sogar völlig neue Arbeitsbedingungen schaffen zu wollen. *24auto ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare