Einsatz in Corona-Krise

Daimler zahlt Mitarbeitern 1.000 Euro Corona-Prämie - während der harte Sparkurs Tausende Stellen vernichtet

Ein Mitarbeiter der Daimler AG hat in der Produktion der S-Klasse einen Mundschutz an.
+
Die Mitarbeiter der Daimler AG erhalten zum Jahresende einen Corona-Bonus von bis zu 1.000 Euro.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Die Daimler AG hat noch immer mit den Folgen der Corona-Krise zu kämpfen, was sich auch auf die Mitarbeiter auswirkt. Nun will der Konzern der Belegschaft einen Bonus zahlen - für ihren Einsatz.

Stuttgart - Die Mitarbeiter der Daimler AG aus der Landeshauptstadt Stuttgart haben es aktuell alles andere als leicht. Die Klimakrise macht sich noch immer deutlich bemerkbar und auch durch die Umstrukturierung auf die Produktion von E-Autos werden massiv Stellen abgebaut.

Der Konzern kündigte an, die Produktion von Verbrennern im ältesten deutschen Werk nach 118 Jahren einzustellen und auch eines der wichtigsten Werke soll massiv eingestampft werden. Daneben haben jedoch auch die Folgen des Coronavirus in Baden-Württemberg auf die Wirtschaft drastische Einschränkungen zur Folge.

Die Daimler AG kündigte nun an, den Einsatz der Mitarbeiter während der Corona-Krise würdigen zu wollen und plant, den Angestellten einen Bonus von bis zu 1.000 Euro zu zahlen, wie Daimler in einer Pressemitteilung erklärt. Aktuell befinden sich die Mitarbeiter und der Betriebsrat jedoch auch im Streit mit dem Autokonzern - die Lage droht zu eskalieren.

Daimler AG: Stuttgart Konzern würdigt Einsatz der Mitarbeiter in der Corona-Krise

Die Krise durch das Coronavirus in Baden-Württemberg zwang die Daimler AG zu einem deutlich strengeren Sparplan als von CEO Ola Källenius ursprünglich angekündigt. Das bemerkten vor allem die Mitarbeiter, die jetzt um ihre Arbeitsplätze fürchten müssen. Aber auch für die restliche Belegschaft hat sich der Arbeitsalltag deutlich verändert. Den Einsatz will der Stuttgarter Konzern nun würdigen.

Allen 160.000 Mitarbeitern inklusive aller Teamleiter der Daimler AG, der Mercedes-Benz AG, der Daimler Truck AG, des Geschäftsfelds Daimler Mobility sowie aller Tochtergesellschaften in Deutschland sollen mit dem Dezember-Gehalt eine einmalige Bonuszahlung von bis zu 1.000 Euro erhalten. Das habe der Vorstand in Abstimmung mit dem Gesamtbetriebsrat beschlossen, um die wirtschaftlichen und persönlichen Belastungen der Angestellten zu mildern. Daneben soll auch das Engagement und die Flexibilität der Mitarbeiter gewürdigt werden, wie der Stuttgarter Autobauer mitteilte.

Daimler AG: Der Corona-Bonus wird die Lage wohl nicht entspannen

Für die Mitarbeiter der Daimler AG ist der Corona-Bonus wohl nur ein schwacher Trost. Noch immer fordert der strenge Sparplan in zahlreichen Werken den Verlust von Arbeitsplätzen. In sechs deutschen Werken sind beispielsweise 20.000 Jobs bedroht und auch die Lage am Standort in Berlin spitzt sich immer weiter zu. Für besonderen Unmut sorgte der Weggang des Werksleiters in Berlin-Marienfelde zum US-Konkurrenten Tesla.

Die Mitarbeiter gingen bereits vor dem Werk auf die Barrikaden und auch für Donnerstag, den 3. Dezember, ist eine groß angelegte Protestaktion angekündigt. Der Bonus von einmaligen 1.000 Euro zum Jahresende wird den Mitarbeitern der Daimler AG wohl kaum die Angst vor der Zukunft nehmen können. Vielen dürfte es eher wie Hohn vorkommen, dass sie gehen müssen, während die verbleibenden trotz Sparmaßnahmen einen Bonus erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare