Stuttgart

Chipkrise

Daimler rettet sich aus der Chipkrise, aber Zulieferern droht das Aus - Kippt die Stimmung?

Daimler rettet sich aus der Chipkrise, aber Zulieferern droht das Aus - Kippt die Stimmung?
Stuttgart

Verarbeitung des E-Autos

Ex-Daimler-Ingenieur prüft Tesla Model Y und findet deutliche Mängel - „zu viel des Guten“
Ex-Daimler-Ingenieur prüft Tesla Model Y und findet deutliche Mängel - „zu viel des Guten“
Stuttgart

Zukunftssicherung 2030

Daimler AG bricht Versprechen an Mitarbeiter von 2017 - Schlupfloch für Massenkündigungen
Daimler AG bricht Versprechen an Mitarbeiter von 2017 - Schlupfloch für Massenkündigungen

Daimler AG


Die Daimler AG ist eines der größten Unternehmen Deutschlands und beschäftigt weltweit knapp 300.000 Mitarbeiter. Der Fahrzeughersteller mit Hauptsitz in Stuttgart hat mit Mercedes Benz eine Auto-Marke von Weltruhm aufgebaut. Die Daimler AG ist als Aktiengesellschaft an der Börse gelistet. 2019 löste der Schwede Ola Källenius den langjährigen Vorstandsvorsitzenden Dieter Zetsche ab.

Daimler entwickelt völlig neuen Verbrenner - zusammen mit einst gefährlichem Rivalen

Die Daimler AG plant, künftig voll auf E-Autos zu setzen - eigentlich. Denn nun entwickelt der Konzern einen neuen Benzinmotor, gemeinsam mit Großaktionär Geely.
Daimler entwickelt völlig neuen Verbrenner - zusammen mit einst gefährlichem Rivalen

Daimler stößt Mitarbeiter mit Kommunikation vor den Kopf: „Das kapiert kein Mensch mehr“

Die Halbleiter-Krise bei der Daimler AG dauert an. Der Autobauer schickt Mitarbeiter immer wieder in die Kurzarbeit, die Verunsicherung wächst.
Daimler stößt Mitarbeiter mit Kommunikation vor den Kopf: „Das kapiert kein Mensch mehr“

Herrenknecht-Chef spottet über E-Auto von Tesla: „Billige Mühle“

Die Herrenknecht AG ist eigentlich im Tunnelbau tätig und hat mit E-Mobilität nicht viel zu tun. Ihr Chef äußerte sich dennoch dazu - und lobte dabei die Daimler AG.
Herrenknecht-Chef spottet über E-Auto von Tesla: „Billige Mühle“

Autopapst Dudenhöffer sieht Daimler vor großem Absturz: „Richtig hart“

Die Chipkrise führt bei Daimler seit vielen Monaten zu Engpässen. Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer prophezeit dem Konzern noch eine gewaltige Durststrecke.
Autopapst Dudenhöffer sieht Daimler vor großem Absturz: „Richtig hart“

SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos

Längst fahren große SUVs nicht nur mehr auf amerikanischen Straßen. Auch in Deutschland sind die Geländelimousinen beliebt. Doch SUV-Fahrern droht ein Bußgeld auf …
SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos

Empörung über Tempolimit: Technikchef von Mercedes-AMG reagiert

Die Daimler-Tochter Mercedes-AMG ist für leistungsstarke Autos bekannt. Ein Tempolimit in Deutschland scheint da bedrohlich. Der Technikchef der Marke sieht das offenbar …
Empörung über Tempolimit: Technikchef von Mercedes-AMG reagiert

Gefahr für Daimler: Neuer Konkurrent will in den deutschen Automarkt vordringen

Die Daimler AG bekommt es im Kampf um die E-Mobilität mit neuer Konkurrenz zu tun. In China wurde jüngst ein Plan verabschiedet, der auch dem Autobauer aus Stuttgart …
Gefahr für Daimler: Neuer Konkurrent will in den deutschen Automarkt vordringen

Statt guten Noten: Daimler-Managerin achtet bei Bewerbern auf andere Fähigkeiten

Die Daimler AG ist ein gefragter Arbeitgeber - trotz Sparkurs durch Corona-Pandemie und E-Mobilität. Die Anforderungen an Bewerber wandeln sich dabei zusehends.
Statt guten Noten: Daimler-Managerin achtet bei Bewerbern auf andere Fähigkeiten
Die Daimler AG gehört zu den größten deutschen Unternehmen und ist eine der bedeutendsten Fahrzeughersteller der Welt. Der Autobauer ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und steht auf dem Weltmarkt für eine hohe Qualität und zuverlässige Fahrzeuge. Durch den Dieselskandal hat das Image der Daimler AG in den vergangenen Jahren gelitten und auch durch massiven Stellenabbau sorgte der Autobauer zuletzt für Schlagzeilen.

Daimler AG – Geschichte


Die Daimler AG mit Hauptsitz in Stuttgart ist ein Konzern mit Tradition und wurde von den Erfindern des Automobils gegründet. 
Carl Benz und Gottlieb Daimler erfinden im Jahr 1883, beziehungsweise 1890 unabhängig voneinander einen Motorkraftwagen und gründen zunächst eigene Unternehmen. Carl Benz gründete in Mannheim die Benz & Cie. Rheinische Gasmotorenfabrik und Gottlieb Daimler in Cannstatt die Daimler-Motoren-Gesellschaft.
Im Jahr 1926 fusionierten beide Unternehmen zur Daimler-Benz AG – seit diesem Zeitpunkt stellt das Automobil das Kerngeschäft des Konzerns dar.

Daimler AG – Fusionen


Der Unternehmenssitz der Daimler AG wurde im Jahr 1989 von Stuttgart-Untertürkheim nach Stuttgart-Möhringen verlegt, wo er zwischen 1989 und 2006 angesiedelt war, bevor er dann wieder nach Stuttgart-Untertürkheim zurückverlegt wurde. Im Juli 1998 fusionierte die Daimler-Benz AG mit dem US-amerikanischen Automobilkonzern Chrysler mit Sitz in Detroit.
Im August 2007 trennten sich beide Unternehmen wieder – auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 4. Oktober 2007 firmierte die Daimler-Benz AG in die heutige Daimler AG um. Seit diesem Zeitpunkt operiert die Daimler AG innerhalb der Geschäftsfelder Mercedes Benz Cars, Mercedes Benz Vans sowie Daimler Trucks, Daimler Buses und dem Daimler Financial Service.
Im Februar 2019 kündigten die Konzernchefs von Daimler und der BMW eine Kooperation an. Seitdem kommen verstärkt auch Gerüchte über eine Fusion der beiden Fahrzeughersteller auf.
Am 1. November 2019 änderte die Daimler AG ihre Unternehmensstruktur: Mercedes-Benz, Truck und Mobility sind seitdem drei eigenständige Unternehmen: Die Mercedes-Benz AG arbeitet im Pkw-Segment, die Daimler Truck AG im Lkw- und Bus-Segment und die Daimler Mobility AG im Segment Fahrzeugfinanzierungen und Flottenmanagement. Alle drei Sparten firmieren unter der Dachgesellschaft der Daimler AG.

Daimler AG – Standorte


Die Standorte der Daimler AG umfassten im Jahr 2020 Produktionsstätten in insgesamt 17 Ländern, darunter Deutschland, Frankreich, Spanien, Ungarn, Rumänien, Russland, Türkei, USA, Mexiko, Argentinien, Brasilien, Südafrika, Indien, Japan, China, Vietnam und Indonesien. Im Jahr 2018 eröffnete die Daimler AG in Kecskemét, Ungarn, einen zweiten Standort. Die Produktionsstätte für SUV und die E-Klasse in der Region Moskau, Russland, wurde erst im Jahr 2019 eröffnet.

Daimler AG – Vorstand


Der Vorstand der Daimler AG setzt sich aus acht Mitgliedern um den Vorstandsvorsitzenden Ola Källenius zusammen. Zwei Vorstandsressorts des Dax-Konzerns sind aktuell mit Frauen besetzt: Renata Jungo Brüngger leitet das Vorstandsressort Recht, Britta Seeger ist für den Vertrieb von Mercedes-Benz Cars verantwortlich.
Nach 13 Jahren an der Spitze der Daimler AG schied am 22. Mai 2019 Dieter Zetsche als Vorstandsvorsitzender der Daimler AG aus. Seinen Posten übergab er an den Schweden Ola Källenius, der seit 2015 Mitglied des Daimler-Vorstands und bereits seit 1993 Teil des Unternehmens ist.