Auch in Stuttgart nicht verfügbar

Warum es bei Sixt derzeit keine Mercedes-Modelle zu leihen gibt

Eine Mercedes-Benz S-Klasse Coupé fährt auf einer Straße.
+
Beim Autovermieter Sixt können Mercedes-Modelle wie die S-Klasse Coupé aktuell nicht ausgeliehen werden.
  • Julian Baumann
    VonJulian Baumann
    schließen

Sixt ist der größte Autovermieter Deutschlands und bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen an. Fahrzeuge der Daimler AG suchen Interessenten aktuell jedoch vergeblich.

Stuttgart - Die Daimler AG fokussiert sich aktuell nicht nur auf den Elektro-Motor, sondern will die weltbekannte Marke Mercedes-Benz auch wieder mehr auf Luxus ausrichten. Die Limousinen wie die S-Klasse oder das elektrische Pendant EQS sind äußerst beliebt. Wer sich aktuell bei Deutschlands größtem Autovermieter Sixt eine Mercedes-Limousine leihen möchte, wird jedoch bitter enttäuscht. Obwohl das Unternehmen mit Sitz in Pullach bei München aktuell mit einem Mercedes wirbt, steht kein Fahrzeug mit dem Stern zur Leihe bereit.

Ein Blick auf das aktuelle Angebot bei Sixt für das Zentrum der Landeshauptstadt Stuttgart zeigt fünf verschiedene Fahrzeuggruppen. Aktuell sind das jedoch ausschließlich Modelle von VW und Audi. Ausgerechnet Fahrzeuge von Mercedes-Benz, sind derzeit nicht verfügbar. Und das, obwohl der Autokonzern seinen Hauptsitz in der Schwabenmetropole hat. Doch nicht nur in Stuttgart gehen die Mercedes-Fans bei Sixt leer aus. Laut dem Anbieter hängt das mit der Chipkrise zusammen, berichtet die Welt. Doch das ist offenbar nur die halbe Wahrheit.

Daimler AG: Keine Mercedes-Modelle bei Sixt - das sagt der Anbieter

In mehreren deutschen Städten gibt es laut Welt aktuell keine Mercedes-Modelle bei Sixt zu leihen. „Es tut mir leid. Mercedes haben wir derzeit leider gar nicht“, sagte eine Mitarbeiterin am Standort in München und auch in Hamburg sieht es ähnlich aus. „Wir können Ihnen derzeit kein Mercedes-Fahrzeug anbieten“, hieß es dort und auch am Flughafen in Bonn gibt es keine Autos mit dem Stern. Bei Sixt heißt es, das liege an der aktuellen Chipkrise, die die Autoindustrie bereits seit Monaten belastet. „Es gibt aktuell eine Knappheit“, erklärt eine Sprecherin auf Anfrage der Welt. „Aktuell kann es aufgrund der Chipkrise und der reduzierten Produktionskapazitäten der Automobilhersteller zu knapper Verfügbarkeit einzelner Marken kommen.“

Die Daimler AG ist tatsächlich deutlich von der Chipkrise betroffen und musste im Laufe der vergangenen Monate immer wieder Produktionen herunterfahren und Mitarbeiter in die Kurzarbeit schicken. Beispielsweise stand die Hightech-Fabrik in Sindelfingen nur 10 Monate nach der Eröffnung wieder still. Die Chipkrise bezeichnet den Lieferengpass bei wichtigen Halbleiterkomponenten. Deshalb konnten auch bei den Schwaben Tausende Fahrzeuge nicht fertiggestellt werden. Der Lieferengpass betrifft allerdings nicht nur Daimler, sondern die gesamte Autoindustrie. Demnach dürfte es bei mehreren Marken und Herstellern zu Problemen kommen. Dem ist aber nicht so, wie ein Blick auf das Angebot von Sixt zeigt.

Daimler AG: Nur wenige Mercedes-Modelle im Sixt-Angebot

Aufgrund der Corona-Krise mussten Autovermieter wie Sixt ihr Angebot deutlich verkleinern. Inzwischen stellt sich bei dem Unternehmen aus München dagegen ein umgekehrtes Problem ein. Man brauche viele Autos, bekomme sie aktuell jedoch nicht in jedem Fall, berichtet Welt. Laut Sixt betreffe das Problem alle Hersteller. Ein Blick auf das Gesamtangebot von Sixt in Deutschland widerspricht dem jedoch. Beim Scrollen durch die vielen verfügbaren Autos sieht man viele Modelle von VW, BMW, Audi aber auch von Ford, Skoda und Opel. Einen Mercedes sucht man jedoch mit der Lupe. Tatsächlich ist das erste Modell der Daimler AG im unteren Drittel der Liste ein Mercedes-Benz Vito, also ein Sprinter.

Doch auch der Kleinbus der Daimler AG scheint nicht verfügbar zu sein. BW24 unternahm einen exemplarischen Versuch, um auf der Website von Sixt ein Modell von Mercedes-Benz für den Zeitraum zwischen dem 20. und dem 22. September zu bekommen:

Modell Sixt-Standort Verfügbarkeit (20. bis 22. September)
Mercedes-Benz Vito Stuttgart Zentrum nicht verfügbar
Stuttgart Hauptbahnhof nicht verfügbar
Stuttgart Flughafen nicht verfügbar
Karlsruhe Hauptbahnhof nicht verfügbar
Heidelberg Altstadt nicht verfügbar
Freiburg Hauptbahnhof nicht verfügbar
Mercedes-Benz S-Klasse Cabrio Stuttgart-Zentrum nicht verfügbar
Stuttgart Hauptbahnhof nicht verfügbar
Stuttgart Flughafen nicht verfügbar
Karlsruhe Hauptbahnhof nicht verfügbar
Heidelberg Altstadt nicht verfügbar
Freiburg Hauptbahnhof nicht verfügbar

(Quelle: sixt.de. Abgerufen: 20. September, 16:30 Uhr)

Demnach ist es im ausgewählten Zeitraum nicht möglich, einen Mercedes-Benz Vito oder eine Mercedes-S-Klasse der Daimler AG bei Sixt zu leihen. Die Welt berichtet zudem davon, dass man bei einem Klick auf eine C-Klasse automatisch zu einem Modell von BMW weitergeleitet werde. Die Chipkrise kann demnach nicht der einzige Grund für das Fehlen der Stuttgarter Modelle im Angebot von Sixt sein. Die Daimler AG dementierte den Eindruck, man wurde den Autovermieter nicht mehr beliefern, jedoch. „Hierzu können wir Ihnen mitteilen, dass wir auch weiterhin mit Sixt zusammenarbeiten“, hieß es auf Anfrage der Welt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare