„Mercedes ist das beste Auto im Feld“

Daimler AG bekommt eindeutiges Angebot von Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel

  • Marleen van de Camp
    vonMarleen van de Camp
    schließen

Die Daimler AG hat ein Angebot vom vierfachen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel bekommen. Er möchte zum Daimler-Rennstall Mercedes AMG Petronas wechseln.

  • Die Daimler AG hat ein eindeutiges Angebot vom vierfachen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel bekommen.
  • Der deutsche Automobilrennfahrer möchte ins Mercedes AMG Petronas Formel-1-Team wechseln und den Silberpfeil fahren.
  • „Der Mercedes ist das beste Auto im Feld“, sagte Sebastian Vettel im RTL-Interview.

Die Daimler AG hat ein eindeutiges Angebot von dem vierfachen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel bekommen. Der deutsche Automobilrennfahrer wird seinen aktuellen Rennstall Ferrari zum Saisonende verlassen und möchte ins Mercedes AMG Petronas Formel-1-Team wechseln. Der Silberpfeil sei das beste Auto im Feld, sagte Sebastian Vettel im Interview mit RTL.

Vor dem Großen Preis von Österreich ließ Vettel die Bombe platzen und widersprach seinem Arbeitgeber.

Daimler AG schlug mit Mercedes Silberpfeil den Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel in den letzten sechs Saisons

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel war mit seinem Rennstall Ferrari in den letzten sechs Rennsaisons vom Formel-1-Team der Daimler-Tochter Mercedes AMG geschlagen worden. Vielleicht sagte der deutsche Automobilrennfahrer deshalb gegenüber RTL: „Der Mercedes ist das beste Auto im Feld und für jeden, der einsteigt, eine Garantie, dass er um die WM mitfahren kann.“ Er selbst sei niemand, der bei Autorennen mitfahre, nur um dabei zu sein, oder um Geld zu verdienen. Im Silberpfeil zu fahren sei daher für ihn eine Option und auch der Wunsch vieler Formel-1-Fans.

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg: Sebastian Vettel im Mercedes Silberpfeil „wäre schön für alle“

Auch Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hatte 2016 im Mercedes Silberpfeil den Konkurrenten Sebastian Vettel im Ferrari geschlagen. Der deutsch-finnische Automobilrennfahrer sagte gegenüber der italienischen Sportzeitung Gazetta Dello Sport, er hoffe, dass Sebastian Vettel der Formel 1 noch erhalten bleibe. Nico Rosberg, der 2016 auf der Pressekonferenz zu seinem ersten Weltmeistertitel seinen Rücktritt aus dem Rennsport angekündigt hatte, hält viel von einem Wechsel Vettels zu Mercedes. „Es wäre schön für alle“, sagte er. Denn Sebastian Vettel sei Deutscher und einer der erfolgreichsten Rennfahrer aller Zeiten. Allerdings glaubt der Ex-Silberpfeil-Pilot Nico Rosberg nicht wirklich, dass es zu dem Wechsel von Sebastian Vettel ins Mercedes-F1-Team kommen wird. Die beiden aktuellen Fahrer - Lewis Hamilton und Valtteri Bottas - seien als Team so gut eingespielt, dass Valtteri Bottas schon eine extrem schlechte Saison fahren müsste, um von Teamchef Toto Wolf ausgetauscht zu werden.

Sebastian Vettel könnte den Silberpfeil nicht wiedererkennen, falls er es tatsächlich ins Mercedes Formel-1-Team schafft

Ob es mit Sebastian Vettel und der Daimler AG klappt? Unklar. Der vierfache Formel-1-Weltmeister gab selbst gegenüber RTL zu, er wisse nicht, welche Pläne man im Mercedes-AMG-Team habe. Sollte der Mercedes-Teamchef Toto Wolff sich tatsächlich in der Rennsaison 2021 gegen Valtteri Bottas entscheiden und ihn durch Sebastian Vettel ersetzen, könnte der deutsche Automobilrennfahrer den Silberpfeil eventuell gar nicht wiedererkennen. Denn Lewis Hamilton und die Daimler AG haben den legendären Formel-1-Rennwagen zu einem fahrenden Zeichen gegen Rassismus gemacht. Damit schloss sich der Fahrzeughersteller aus Stuttgart nicht nur der #BlackLivesMatter-Bewegung an. Die neue Aufmachung des Formel-1-Rennwagens soll auch als öffentliches Versprechen verstanden werden, mehr Frauen und ethnische Minderheiten ins Mercedes Formel-1-Team zu holen. Ein Foto der Daimler-Tochter Mercedes AMG hatte zuvor auf Twitter für Empörung gesorgt.

Rubriklistenbild: © Mark Sutton/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare