Der Stern im Wandel der Zeit

Daimler: Dieses Geheimnis steckt hinter dem legendären Mercedes-Stern

Ein Mercedes-Stern auf einer Kühlerhaube.
+
Der dreistrahlige Mercedes-Stern ist als Logo der Daimler AG weltbekannt. Doch wie entstand das Markenzeichen?
  • Julian Baumann
    VonJulian Baumann
    schließen

Die Daimler AG ist einer der bekanntesten Autohersteller der Welt. Der legendäre Mercedes-Stern ist sogar noch bekannter. Dieses Geheimnis steckt hinter dem legendären Logo.

Stuttgart - Ob Deutschland, Spanien, Italien, Griechenland oder zahlreiche andere Länder in Europa und der ganzen Welt. Überall befinden sich Werke und Standorte der Daimler AG und dadurch auch das legendäre Logo, der Mercedes-Stern, an und auf den Gebäuden. Vom Stammsitz des weltbekannten Autokonzerns in der Landeshauptstadt Stuttgart ist der Stern schon gar nicht mehr wegzudenken. Nicht nur auf den zahlreichen Fabriken in der Region, sondern auch auf dem Mercedes-Benz-Museum, in der Mercedes-Benz-Arena und normalerweise auch auf dem Turm des Stuttgarter Hauptbahnhofs prangt der Mercedes-Stern.

Die Modelle der Daimler AG, allen voran die der Marke Mercedes-Benz, werden auf den Straßen weltweit gefahren und tauchen auch immer wieder in Filmen und Serien auf. Deshalb ist der Mercedes-Stern wohl als Logo jedem ein Begriff. Die Geschichte des heute weltbekannten Logos ist dagegen weniger bekannt. Vor allem, welches Geheimnis hinter der Form steckt.

Daimler AG: Die Geschichte des legendären Mercedes-Sterns

Die Geschichte des Mercedes-Sterns ist eng mit der Geschichte der heutigen Daimler AG verknüpft. Lange bevor der Autokonzern aus Stuttgart mit der elektrischen Limousine EQS das Zeitalter der E-Mobilität bei den Schwaben einleitete, bestanden zwei Automobilunternehmen. Die Söhne des Konzerngründers Gottlieb Daimler führten erstmals den dreizackigen Stern als Markenlogo ein, heißt es auf der Seite der Daimler AG. Gottlieb Daimler selbst habe das Logo in seiner Zeit als technischer Direktor der Gasmotorenfabrik Deutz auf einer Postkarte verwendet. Am 24. Juni 1909 ließ sich die Daimler Motorengesellschaft (DMG) das plastisch gezeichnete Logo patentieren.

Zugleich sicherte sich der Vorgänger der heutigen Daimler AG auch das Patent für eine vierzackige Version des Logos. Seit 1910 wird auf den Modellen jedoch nur die dreistrahlige Version abgebildet, zu Anfang noch ohne kreisförmige Umrandung. Doch warum verwendete die Daimler Motorengesellschaft diese Version?

Das Geheimnis hinter den drei Strahlen des weltbekannten Logos ist einfach. Sie stehen für den Einsatz der Daimler-Motoren in Landfahrzeugen, in Schiffen und in der Luftfahrt. Seitdem war das plastische Logo auf Kühlergrills und Motorhauben angebracht. Bis zur heute weltbekannten Form des Mercedes-Sterns sollten jedoch noch einige Jahre vergehen.

Daimler AG: Der Mercedes-Stern im Wandel der Zeit

Der lang verwendete plastische Mercedes-Stern der Daimler AG, der dreidimensional auf dem Kühlergrill der Fahrzeuge angebracht war, lies sich die Daimler Motorengesellschaft schließlich im Jahr 1921 als Marke eintragen, heißt es auf der Seite des Unternehmens. Damit prangte der Stern als dreidimensionale Figur fast 100 Jahre auf den Motorhauben der Modelle von Mercedes-Benz. Erst im Jahr 2021 verbannte Daimler den Mercedes-Stern bei der neuen C-Klasse von der Motorhaube und entsetzte damit viele Fans. Seitdem ist der Stern nicht mehr dreidimensional, sondern eindimensional auf der Motorhaube angebracht. So auch bei der elektrischen Luxuslimousine EQS.

Im Jahr 1925 wurde jedoch erstmals das Logo der Marke Mercedes-Benz verwendet. Nach der Fusion der DMG mit Benz & Cie beinhaltete das Logo neben dem dreistrahligen Stern den Schriftzug Mercedes (oben) und Benz (unten). Zudem war zwischen den beiden Schriftzügen jeweils links und rechts ein Lorbeerzweig angebracht. 1933 meldete Mercedes-Benz schließlich eine verschlankte Version des Logos an. Das Markenzeichen bestand seitdem aus einem dünnen Reif, indem die Silhouette des Mercedes-Sterns zu sehen ist. Dieses Logo wird in einer modernisierten Version bis heute von der Daimler AG verwendet.

Und das wird auch weiterhin so bleiben. Die heutige Daimler AG wird sich in zwei unabhängige Unternehmen aufspalten. Die Pkw-Sparte wird demnach als Mercedes-Benz AG am Standort in Stuttgart bleiben während die Lkw-Sparte als Daimler Truck AG ihren Hauptsitz in den Kreis Esslingen verlegt. Der Autokonzern verkaufte die Marke „Daimler“ für rund 10 Millionen Euro. Laut einem Vertrag sollen jedoch beide Unternehmen den legendären Mercedes-Stern als Firmenlogo behalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare