Mehrere Fälle

Corona-Ausbruch bei Geimpften in Stuttgarter Pflegeheim

  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

In Stuttgart wurden mehrere Personen in einem Pflegeheim positiv auf das Coronavirus getestet - obwohl sie geimpft sind. Offenbar ist das keine Seltenheit.

Stuttgart - Um das Coronavirus in Baden-Württemberg in den Griff zu bekommen, drückt das Land bei den Impfungen inzwischen massiv aufs Tempo. Laut Landesgesundheitsamt haben aktuell 772.258 Menschen die zweite Impfung erhalten (Stand 27. April). Angesichts von etwa 11,1 Millionen Menschen, die in Baden-Württemberg leben, erscheint das nicht viel.

Dennoch macht sich die Politik bereits Gedanken über Rechte und Freiheiten für Geimpfte. Wie problematisch es sein kann, sämtliche Einschränkungen für Geimpfte vorschnell aufzuheben, zeigt der Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim in Stuttgart. Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, sind dort mehrere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden - allesamt bereits geimpft.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Bewohner im Pflegeheim trotz Impfung infiziert

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann zeigte sich bei Freiheiten für Geimpfte bereits unentschlossen. Ganz falsch liegt er damit offenbar nicht, wie der Corona-Ausbruch in einem Stuttgarter Pflegeheim zeigt. Bislang wurden drei Personen dort mittels PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet, obwohl laut Stuttgarter Nachrichten die betroffenen Bewohner allesamt gegen das Virus geimpft sind.

Corona-Ausbruch in Stuttgart: Bewohner eines Pflegeheims haben sich trotz Impfung mit dem Coronavirus infiziert (Symbolbild).

Wie es abgesehen vom Impfschutz der positiv getesteten Personen zu der Corona-Ansteckung kommen konnte, ist noch unklar. Am ehesten „erfolgte die Ansteckung über eine Person aus der Mitarbeiterschaft“, so eine Sprecherin der Stadt zu den Stuttgarter Nachrichten. Als Konsequenz wurden die Infizierten isoliert und Besuche im Wohnbereich stark eingeschränkt, mögliche Folgefälle sollen durch erneute Tests festgestellt werden.

Corona-Ausbruch im Pflegeheim: Impfung gegen das Virus macht entscheidenden Unterschied

Die Infektion der Bewohner des Pflegeheims in Stuttgart ist offenbar kein Einzelfall. Seit Beginn der Impfaktionen gibt es immer wieder Ansteckungen in Pflegeheimen. „Ja, das kommt vereinzelt vor“, erklärte die Sprecherin der Stadt den Stuttgarter Nachrichten.

Allerdings bedeutet das nicht, dass die Impfung keinen wirkungsvollen Schutz gegen das Coronavirus bietet oder Zweifel an den Impfstoffen angebracht sind. „Es zeigt sich, dass die Impfung selbst bei Impfdurchbruch schwere Verläufe zuverlässig verhindert“, so die Sprecherin der Stadt Stuttgart. Bislang scheint das auch bei den drei jetzt Infizierten der Fall zu sein. Laut Stuttgarter Nachrichten zeigen sich keine oder nur schwache Krankheitssymptome bei den Betroffenen.

Rubriklistenbild: © Sebastian Willnow/dpa/dpa-Bildfunnk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare