Christi Himmelfahrt

Corona-Regeln in Baden-Württemberg: Was am Vatertag erlaubt ist - und was verboten

Vatertag in Stuttgart: Männer laufen mit dem Bollerwagen durch die Weinberge.
+
Mit dem Bollerwagen sind am Vatertag in der Regel viele Männer unterwegs.
  • Sabrina Kreuzer
    vonSabrina Kreuzer
    schließen

Gruppenwanderungen am Vatertag sind für viele Väter und Männer eine Art Tradition. Doch was ist in diesem Jahr trotz des Coronavirus in Baden-Württemberg erlaubt - und was nicht?

Stuttgart - Christi Himmelfahrt ist der Tag der Männer: Egal ob Vater oder nicht, eine Tradition ist es, mit dem Bollerwagen und einer Kiste Bier eine Wanderung zu unternehmen. Das Ganze gibt es auch eine Nummer größer: nämlich als Anhänger an einem Traktor. Darauf sitzen Väter und junge Männer, hören laut Musik, trinken Alkohol und fahren dabei durch die Gegend. Doch in diesem Jahr fällt der Vatertag wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg erneut etwas anders aus.

Wer in diesem Jahr am Vatertag losziehen will, sollte nicht nur auf das Wetter in Stuttgart und der Region achten, sondern auch auf die geltenden Corona-Regeln. Weil diese abhängig von der Sieben-Tage-Inzidenz in den jeweiligen Regionen sowie dem eigenen Impf- beziehungsweise Genesungsstatus sind, können ganz unterschiedliche Regeln gelten. Was ist also möglich und was nicht?

Coronavirus in Baden-Württemberg: Maximal fünf Personen aus zwei Haushalten dürfen sich treffen

Die aktuellen Regeln rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg besagen, dass sich maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen dürfen. Wie die Deutsche Presseagentur (dpa) berichtet, gilt das nur für private Veranstaltungen, sondern auch im öffentlichen Raum. Liegt die Inzidenz stabil über 100, gelten in den betroffenen Stadt- und Landkreisen verschärfte Regeln: Hier sind sogar nur Treffen mit einer weiteren nicht zum Haushalt gehörenden Person erlaubt. Kinder unter 14 Jahren zählen dabei jeweils nicht mit. Ausnahme sind all jene, die nach den geltenden Regeln als vollständig geimpft oder genesen gelten. Für sie entfallen Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen. Sie müssen also nicht mehr mitgezählt werden.

Der baden-württembergische Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) sagte am Dienstag in der Landeshauptstadt Stuttgart: „Es besteht Anlass zur Hoffnung, die Zahl der Geimpften steigt und auch die Inzidenzen sinken. Die Richtung stimmt.“ Obwohl es einen Impfstoffmangel im Südwesten gibt, sinkt die Zahl der Neuinfektionen im Land. Deswegen stellt Lucha bei stabilen Inzidenzen unter 100 kontrollierte Öffnungen und Schutzmaßnahmen in Aussicht.

Video: Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Vatertag trotz Coronavirus in Baden-Württemberg - Lucha appelliert an die Vernunft der Menschen

Was bedeutet die Aussage von Manfred Lucha für den Vatertag? „Dennoch appelliere ich auch zum Vatertag an die Vernunft der Menschen, feucht-fröhliche Zusammenkünfte zu vermeiden - ganz besonders dort, wo die Inzidenzen weiter hoch sind“, sagte der Gesundheitsminister, der selbst Vater zweier erwachsener Kinder ist. „Das Infektionsgeschehen nimmt ab, aber wir sind noch nicht über den Berg.“

Väter und Männer dürfen trotz ihres besonderen Tages nicht die geltenden Ausgangsbeschränkungen in Baden-Württemberg vergessen. Allgemein gilt: Die Ausgangsbeschränkung gilt von 22 Uhr bis 5 Uhr. Zusätzlich ist zwischen 22 Uhr und 24 Uhr spazieren gehen oder joggen draußen nur allein erlaubt. Für vollständig Geimpfte oder Genese entfällt diese Beschränkung.

Wetter am Vatertag: Es wird nass und teilweise können Gewitter aufziehen

Um am Vatertag mit dem Bollerwagen durch das Land zu ziehen, wird es wohl zu nass: Es sei denn, man hat Spaß an einem Spaziergang im Regen. Das Wetter in Baden-Württemberg verspricht nämlich genau das - Regen. Erst gegen später soll die Sonne hin und wieder durchkommen. Laut der dpa kann es bei Höchsttemperaturen zwischen elf und 18 Grad sogar gewittern.

Aufgrund des Wetters am Vatertag fällt in manchen Kirchengemeinden der Gottesdienst buchstäblich ins Wasser: Obwohl diese trotz des Coronavirus in Baden-Württemberg erlaubt sind und nach Angaben der evangelischen Landeskirche Baden an Christi Himmelsfahrt oft im Grünen stattfinden, dürfte es dieses Jahr schwer werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare