1. bw24
  2. Stuttgart

Corona-Regeln in Baden-Württemberg: was jetzt gilt - und wo FFP2-Masken Pflicht sind

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julian Baumann

Kommentare

In Baden-Württemberg gilt eine Maskenpflicht für OP, KN95- oder FFP2-Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Geschäften
Die Corona-Regeln in Baden-Württemberg umfassen eine FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen. Es gibt jedoch Ausnahmen. © Sebastian Gollnow/dpa

Im Kampf gegen das Coronavirus in Baden-Württemberg wurde die Verordnung am gestrigen Montag erneut angepasst. Diese Regeln gelten im Südwesten.

Stuttgart - Das Coronavirus in Baden-Württemberg bringt nun bereits seit fast zwei Jahren deutliche Einschränkungen im täglichen Leben mit sich. Am Montag, dem 27. Dezember, trat im Südwesten eine neue Corona-Verordnung in Kraft. Unter anderem verhängte Baden-Württemberg eine Sperrstunde für die Gastronomie. Zudem wurden auch die 2G+-Regelung und die seit langem geltende Maskenpflicht verschärft. Damit reagiert das Land auch auf die angepasste Empfehlung der Ständigen Impfkommission in Bezug auf die Wartezeit zwischen der zweiten Corona-Impfung und der Auffrischimpfung. Die aktualisierten Regelungen sollen laut der Landesregierung eine weitere Ausbreitung der Omikron-Variante verhindern.

Am gestrigen Montag wurden dem Landesgesundheitsamt 1.996 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg gemeldet. Die Zahl der Todesfälle im Südwesten stieg um weitere 55. Die 7-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 212,4 für das gesamte Bundesland. Inzwischen wird die Pandemie-Lage aber nicht mehr durch diese Messzahl, sondern anhand der Auslastungen der Intensivbetten im Land eingeschätzt. Laut dem Stand vom 27. Dezember sind in Baden-Württemberg 562 Personen aufgrund einer Covid-19-Erkrankung in intensivmedizinischer Behandlung. Da die Zahl den Schwellenwert von 450 übersteigt, gilt im Land die Alarmstufe II, mit den folgenden Corona-Regeln in Baden-Württemberg.

Corona-Regeln in Baden-Württemberg: Diese Maßnahmen gelten in der Alarmstufe II

Im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg wurde die Verordnung der Landesregierung im Laufe der Monate mehrfach angepasst. Die aktuelle Anpassung betrifft die Kontaktbeschränkungen, die Maskenpflicht, die geltenden 3G, 2G und 2G+-Regelungen und auch die Vorgaben für Gastronomiebetriebe.

(Quelle: baden-wuerttemberg.de)

Durch die wieder stark gestiegene Anzahl an Infektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg und der verschärften Zugangsbeschränkung für viele Bereiche wurden im Südwesten viele Impfzentren reaktiviert und Teststellen aus dem Boden gestampft. Die Impfmöglichkeiten sind auch weiterhin ohne Unterbrechung verfügbar, auch zwischen den Jahren. Die Corona-Regeln an Silvester in Baden-Württemberg beinhalten die oben genannten Verordnungen. Es gibt für den Jahreswechsel aber auch spezielle Regelungen wie die Sperrstunde, die in der Silvesternacht erst um 1:00 Uhr beginnt und die Regelungen für den Verkauf und das Zünden von Feuerwerkskörpern.

Auch interessant

Kommentare