Wohnungsbrand

Brand in Mannheimer Mehrfamilienhaus - ein Schwerverletzter

Ein Mitglied der Feuerwehr spritzt aus einem Schlauch mit Wasser.
+
Aus noch ungeklärter Ursache brach im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses in Mannheim ein Feuer aus.

Am frühen Mittwochmorgen brach in einem Mannheimer Mehrfamilienhaus ein Feuer aus. Mindestens drei Menschen wurden ambulant behandelt, ein weiterer Anwohner wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Stuttgart (dpa/lbw) - Bei einem Wohnungsbrand sind in Mannheim vier Anwohner verletzt worden, einer von ihnen schwer. Wie die Polizei am frühen Mittwochmorgen mitteilte, brach das Feuer aus noch ungeklärter Ursache im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses aus. Mindestens drei Menschen wurden ambulant wegen einer Rauchvergiftung behandelt, ein weiterer Anwohner wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Bis zu 50 Menschen mussten ihre Wohnungen zwischenzeitlich verlassen und wurden in zwei Nahverkehrsbussen betreut. Sie konnten gegen ein Uhr am Mittwochmorgen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der entstandene Sachschaden war zunächst unklar, die Ermittlungen dauern an.

Kommentare