1. bw24
  2. Stuttgart

Betrunken auf dem E-Scooter - drei Schwerverletzte in Stuttgart

Erstellt:

Kommentare

Ein E-Scooter-Fahrer auf der Straße.
In Stuttgart stürzten drei Männer in betrunkenem Zustand mit E-Scootern und verletzten sich schwer. (Symbolbild). © Michael Gstettenbauer / Imago

In betrunkenem Zustand mit dem E-Scooter zu fahren, ist vielleicht nicht die beste Idee. Das zeigte am Samstagabend ein Vorfall mit drei Schwerverletzten in Stuttgart.

Stuttgart (dpa/lsw) - Um nach einer Party wieder nach Hause zu kommen, entscheiden sich Betrunkene manchmal für E-Scooter als Transportmittel. Dass das nicht immer gut ausgeht, zeigen auch an diesem Wochenende wieder zahlreiche Fälle in Baden-Württemberg. Allein in Stuttgart meldete die Polizei am Samstagabend drei schwer verletzte E-Scooter-Fahrer. Alle drei waren betrunken auf den Elektrorollern gefahren und unabhängig voneinander gestürzt. Rettungskräfte brachten die Männer in Krankenhäuser.

Weil sie unsicher auf E-Scootern unterwegs waren, wurde eine Polizeistreife in Heidelberg in der Nacht zum Sonntag auf drei junge Frauen aufmerksam. Auch hier stellte sich heraus, dass die Rollerfahrerinnen betrunken waren. Nun müssen sie sich wegen des Führens eines Fahrzeugs unter Alkoholeinfluss verantworten. Die gängige Strafe bei einem ersten Verstoß ist ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Auch interessant

Kommentare