Regelung scon zuvor in der Kritik

Urlauber klagt gegen Beherbergungsverbot - Gericht trifft krasse Entscheidung

Das gerade erst vereinbarte Beherbergungsverbot könnte noch einmal auf den Prüfstand kommen. Foto: Roberto Pfeil/dpa
+
Ein Gericht in Baden-Württemberg hat das Beherbergungsverbot gekippt.
  • vonJulia Thielen
    schließen

In vielen Bundesländern gilt ein Beherbergungsverbot für Menschen aus Risikogebieten. Ein Gericht hat zur umstrittenenen Regelung eine Entscheidung gefällt.

Das ist ein Paukenschlag in Sachen Beherbergungsverbot! Der Verwaltungsgerichtshof in Baden-Württemberg kippt das wegen des Coronavirus geltende Beherbergungsverbot in Baden-Württemberg. Ein Mann aus dem Kreis Recklinghausen in Nordrhein-Westfalen hatte zuvor einen Eilantrag gestellt. Er hatte einen Urlaub im Kreis Ravensburg gebucht.

Wie echo24.de* berichtet, könnte die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs zum Beherbergungsverbot in Baden-Württemberg* weitreichende Folgen haben. Nachdem die Politik sich in der gestrigen Ministerpräsidentenkonferenz nicht einig geworden war, könnte nun eine rasche Entwicklung folgen. Forderungen, dass auch andere Länder das Beherbergungsverbot abschaffen, gäbe es bereits. *echo24.de ist Teil des Ippen Digital Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare