Fahrzeuge werden durch Bund verteilt

Baden-württembergische Polizei bekommt neue Panzer

Ein gepanzerter Polizeiwagen sichert am 29.04.2017 in Werder (Havel, Brandenburg) den Zugang zum Baumblütenfest, davor sind Rosen zu sehen.
+
Die Polizei in Baden-Württemberg soll neue gepanzerte Fahrzeuge erhalten (Symbolbild).

Laut einer Antwort des Innenministeriums auf Anfrage der SPD-Fraktion, sollen die Polizeikräfte in Baden-Württemberg neue gepanzerte Fahrzeuge erhalten.

Stuttgart (dpa/lsw) - Die baden-württembergische Bereitschaftspolizei soll neue gepanzerte Einsatzfahrzeuge bekommen. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der SPD-Fraktion hervor. Die Fahrzeuge heißen Sonderwagen (SW), sind aber auch als Polizeipanzer bekannt. Zuerst haben die «Stuttgarter Zeitung» und die «Stuttgarter Nachrichten» (Dienstag) darüber berichtet. Derzeit stehe der Polizei Baden-Württemberg eine geringe Anzahl an Sonderwagen 4 zur Verfügung, sagte Strobl.

Wie viele der Sonderwagen 5 Baden-Württemberg erhalten wird, wollte Innenminister Thomas Strobl (CDU) nicht sagen. Informationen zur Anzahl der im Land vorgehaltenen Fahrzeuge unterliegen laut Strobl einer besonderen Geheimhaltung. Aus der Anzahl wie aus der Ausstattung ließen sich Rückschlüsse auf das Vorgehen der Polizei ableiten. Das könne sich nachteilig auf die Belange der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auswirken.

Neue Polizeipanzer sollen für unterschiedliche Einsätze eingesetzt werden

Laut Strobl können diese Spezialfahrzeuge bei unterschiedlichen Einsätzen genutzt werden, so beispielsweise beim Schutz gefährdeter Personen oder Sachen, Überwinden und Beseitigen von Sperren oder gegen bewaffnete Störer.

Strobl antwortet auf die SPD-Anfrage, die Fahrzeuge würden durch den Bund verteilt. Sie seien aber noch nicht fertig: «Die tatsächliche Verteilung wird erst nach Abschluss des laufenden Beschaffungsverfahrens und nach Fertigstellung der Fahrzeuge vorgenommen», erklärte Strobl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare