Trotz niedriger Inzidenzwerte

Baden-Württemberg verschärft Regeln: Maskenpflicht an Schulen kommt zurück

Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg müssen ab Anfang September wieder eine Maske im Unterricht tragen (Symbolbild).
+
Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg müssen ab Anfang September wieder eine Maske in der Schule tragen (Symbolbild).

Ab September müssen alle Schüler in Baden-Württemberg wieder eine Maske tragen, wenn sie zum Unterricht in die Schule kommen – zumindest vorübergehend.

Zuletzt wurden die Corona-Regeln in Schulen gelockert. In Stadt- und Landkreisen, wo die 7-Tage-Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 35 liegt, müssen Schüler und Lehrer im Klassenzimmer keinen Mund-Nasen-Schutz mehr tragen. Nun kommt aber raus, dass die Regel nicht für die ersten zwei Wochen nach den Sommerferien gilt. Richtig gehört, ab dem 13. September kommt die strenge Maskenpflicht an die Schulen in Baden-Württemberg* zurück.

Mit der Maßnahme will die Landesregierung verhindern, dass Reiserückkehrer das Coronavirus einschleppen. Man müsse mit einer erhöhten Reisetätigkeit rechnen, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Dienstag in Stuttgart zur Begründung. Zudem müssen sich Schüler Berichten von echo24.de* zufolge auf verschärfte Corona-Regeln im kommenden Schuljahr einstellen, wenn Inzidenzen steigen oder Mutationen das Infektionsgeschehen verändern. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare