1. bw24
  2. Stuttgart

Rapper Massiv überstrahlt mit Ukraine-Aktion Wiedereröffnung von „Baba‘s Döner“ in Stuttgart

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Rapper Massiv und die Filiale von Baba‘s Döner in Stuttgart
Fans dürfen sich freuen: Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat der Imbiss des Rappers Massiv, „Baba‘s Döner“, in der Stuttgarter Wagenburgstraße wieder geöffnet. © Jens Büttner/dpa & David Frey/BW24 (BW24-Collage)

Nach mehr als einem Monat Betriebsruhe ist der Imbiss „Baba‘s Döner“ in Stuttgart wiedereröffnet worden. Doch Inhaber Massiv begeistert mit einer völlig anderen Aktion seine Fans.

Stuttgart - Die Eröffnung des neuen Dönerladens von Rapper Massiv in Stuttgart-Ost löste im Januar 2022 einen regelrechten Hype aus. Bis zu acht Stunden warteten Fans am Eröffnungstag in der Schlange, um einen der für den Premierentag beworbenen Ein-Cent-Döner zu ergattern. Neben der Rabattaktion am Eröffnungstag durften sich Fans auch über die Anwesenheit des Rappers Massiv freuen. Nur wenige Tage später wurde die anfängliche Euphorie jedoch von Corona durchkreuzt: Nachdem Mitarbeiter von Baba‘s Döner positiv auf das Virus getestet wurden, musste der Laden geschlossen werden. Auch Lieferprobleme aufgrund des enormen Ansturms machten der Dönerbude Sorgen.

Am 1. März konnte Baba‘s Döner nach gut einem Monat gezwungener Betriebspause wieder öffnen - ein Neustart, der diesmal, wie alle Beteiligten hoffen, unter einem besseren Stern steht. „Wir sind endlich wieder da“, schrieben die Betreiber von Baba‘s Döner voller Freude auf ihrem Instagram-Kanal.

„Baba‘s Döner“ in Stuttgart nach mehr als einem Monat Betriebsruhe wiedereröffnet

Der Laden in der Wagenburgstraße 104 hat von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Auf seiner Facebook-Seite sowie auf Instagram teilte Betreiber Martin Lakimii ein Video der frisch gefüllten Theke. „Wir sind so glücklich“, schrieben Lakimii und seine Kollegen auf ihrem Instagram-Kanal. „Die Welt wird jetzt wieder schöner, dank Baba‘s Döner.“

Fans des Dönerladens in Stuttgart freuten sich mit den Betreibern. Rund 500 Menschen gaben dem Beitrag zur Ankündigung einen Daumen nach oben. „Baba‘s Döner Stuttgart - Ehrenmann“, schrieb ein Instagram-Nutzer. „Ich stell mich dann ganz vorne an.“

„Baba‘s Döner“-Inhaber Massiv bringt mit Bussen Hilfsgüter an ukrainische Grenze und Flüchtlinge nach Deutschland

Auch Inhaber Massiv, der mit bürgerlichem Namen Wasiem Taha heißt, freute sich, dass seine Filiale in Stuttgart den Betrieb wieder aufnehmen konnte. „So lecker, Stuttgart ist ready“, schrieb der Rapper in einer Instagram-Story. Doch neben der Wiedereröffnung seines Dönerladens brachte Massiv eine andere Aktion große Beachtung ein. Wie Taha in einem Beitrag auf Instagram ankündigte, mache er sich mit acht mit Hilfsgütern vollbeladenen Reisebussen an die ukrainische Grenze auf, um dort die Menschen vor Ort zu unterstützen, die unter dem Krieg mit Russland leiden. Außerdem wolle er in diesen Bussen auf der Rückfahrt Flüchtlinge nach Deutschland transportieren.

„Eigentlich würde man sagen, du hast ein großes Herz! Ich sage, du bist einfach ein großartiger Mensch“, schrieb ein Mann in den Kommentaren unter dem Beitrag. „Herz aus Gold! Hoffentlich schneiden sich so viele Menschen eine Scheibe daran ab“, pflichtete ein anderer Nutzer bei. Insgesamt erhielt der Rapper sehr viel Zuspruch für seine humanitäre Aktion.

Auch interessant

Kommentare