Valhalla

Aston Martin feiert „ultraexklusives Event“ in Stuttgart-21-Tunnel

Der Aston Martin Valhalla steht in einem Tunnel von Stuttgart 21
+
Beim Event „The Voyage to Valhalla“ präsentiert Aston Martin sein Hybrid-Modell Valhalla in einem Tunnel von Stuttgart 21.
  • Nadja Pohr
    VonNadja Pohr
    schließen

Bei einem exklusiven Event hat Aston Martin sein künftiges Hybrid-Modell Valhalla präsentiert. Nicht ohne Grund wählte man als Location einen unfertigen Stuttgart-21-Tunnel.

Stuttgart - Das Bahnprojekt Stuttgart 21 ist noch lange nicht fertig, da wird in einem Tunnel der Baustelle schon Party gefeiert. Jedoch zelebriert hier nicht etwa die Deutsche Bahn ein Fest, sondern der britische Luxusautohersteller Aston Martin, der stolz seinen neuen Hybrid „Valhalla“ mit 950 PS präsentiert - allerdings nur aus Ton.

Der Aston Martin Valhalla spielt zwar im neuesten „James Bond“-Film „Keine Zeit zu sterben“ bereits eine Rolle, wird allerdings erst ab 2023 gebaut. Kunden können den Supersportwagen, der 350 Kilometer pro Stunde erreichen soll, allerdings bereits bestellen. Bei der Veranstaltung „The Voyage to Valhalla“ wollte man das neue Modell dennoch schon einmal vorab würdigen.

Nur ausgewählte Kunden auf „ultraexklusivem Event“ von Aston Martin in Stuttgart-21-Tunnel

Aston Martin hatte in Stuttgart zu einem „ultraexklusiven Event“ in den Stuttgart-21-Tunnel geladen. Insgesamt zwölf Limousinen der Edelmarke fuhren die 350 ausgewählten Kunden am Samstag und Sonntag in die besondere Location. Die Idee dazu hatte Maximilian Mayer, VIP-Manager von Emil Frey Cars, den deutschen Partner von Aston Martin. Denn das Wort Valhalla stammt aus der norwegischen Mythologie und steht für das dunkle Reich der gefallenen Helden. Mayer dachte hierbei sofort an den Untergrund.

Im Tunnel erwarteten die VIP-Gäste mystische Klänge und zuckende Lichter, wie die Stuttgarter Zeitung berichtete. Auf einer Leinwand mit sieben Ecken raste der Aston Martin Valhalla untermalt von einer Lichtshow mit Soundeffekten. „In einem Meisterwerk der Technologie sehen Sie ein Meisterwerk der Technologie“, eröffnete Maximilian Mayer die Veranstaltung und bezog sich darauf, dass Stuttgart 21 passend für den neuen Hybrid-Flitzer sei.

Aston Martin mit ganz besonderer Beziehung zu Baden-Württemberg

Nicht nur wegen scheinbaren Parallelen zu Stuttgart 21 dürfte Aston Martin die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg für das exklusive Event ausgewählt haben. Laut Maximilian Mayer seien die Verkaufszahlen der Edelmarke in Stuttgart überdurchschnittlich. Dieser stehe hier nur meist in der Garage und diene eher als Kapitalanlage.

Im Modell Valhalla ist außerdem nicht nur ein Motor von Mercedes-Benz verbaut. Seit Mai 2020 sitzt Tobias Moers, der ehemalige Chef von Mercedes-AMG aus Affalterbach, in der Führungsetage bei Aston Martin in Gaydon - allerdings nur noch bis zum Juli. Das britische Unternehmen hatte mitgeteilt, dass der deutsche Manager zurücktritt.

Kommentare