1. bw24
  2. Sport

„Zeitreisender“ verrät, wer Weltmeister wird – er lag schon bei der EM 2021 richtig

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Wer wird Weltmeister? Ein TikTok-User kennt die Antwort - sein Video geht um die Welt.
Wer wird Weltmeister? Ein TikTok-User kennt die Antwort - sein Video geht um die Welt. © Action Plus / Imago / Screenshot TikTok worldcuptimetraveller

Die WM 2022 ist in vollem Gange, erste Favoriten kristallisieren sich heraus. Ein selbst ernannter „Zeitreisender“ will den Weltmeister schon kennen.

Doha - Wer gewinnt die WM 2022? Diese Frage treibt Fußballfans spätestens seit dem Beginn der Weltmeisterschaft in Katar um. Ein TikTok-User, der sich selbst „worldcuptimetraveller“, also „WM-Zeitreisender“ nennt, will die Antwort schon kennen.

WM 2022
20. November - 18. Dezember 2022
Katar
64 Spiele
32 Teilnehmer

WM 2022: Wer wird Weltmeister? „Zeitreisender“ kennt die Antwort

Der Nutzer hat über 63.000 Follower auf der Plattform, sein neuestes Video haben fast 23 Millionen User (Stand: 30. November, 10 Uhr) gesehen. Darin schreibt er: „Ich helfe euch wie letztes Jahr.“ Am 18. Juni 2021 hatte er schon einmal ein Video geteilt und sich als „Zeitreisender“ bezeichnet. Damals teilte er seinen Followern mit, dass Italien Europameister wird und sich im Finale gegen England durchsetzt. Er sollte Recht behalten.

Jetzt, fast eineinhalb Jahre später, sieht man in seinem aktuellsten Video jubelnde Brasilianer und einen niedergeschlagenen Frankreich-Stürmer Olivier Giroud, wie tz.de berichtet. Über seinen Clip schreibt der „Zeitreisende“: „Brasilien hat gerade Frankreich im WM-Finale 2022 besiegt. Ich bin ein Zeitreisender.“

„Zeitreisender“ verrät, dass Brasilien Weltmeister wird: Schon 23 Millionen Views

Nun ist es nicht unbedingt eine große Kunst, auf dieses WM-Finale zu tippen. Brasilien und Frankreich zählen bei Experten, Buchmachern und Fans zu den größten Favoriten auf den Titel. Auch der Turnierbaum macht es möglich, dass sich die beiden Nationen erst im Endspiel treffen (Spielplan zur WM 2022).

Das Video geht um die Welt, 23 Millionen Views sind eine echte Hausnummer. Die Fans diskutieren unter dem Beitrag natürlich: „Wenn das passiert, fresse ich einen Besen“, „Ab zum Wettanbieter, ich gebe dir dann zehn Prozent“ oder „Verdammt, das sieht so real aus“, heißt es beispielsweise in der Kommentarspalte.

WM-Video zeigt angebliche Final-Szenen

In der Tat erwecken die gezeigten Szenen in dem kurzen Clip wirklich den Eindruck, als hätte Brasilien gerade das WM-Finale gewonnen. Die eingeblendete Grafik zeigt ein 2:1 für die Südamerikaner, die Torschützen sind Marquinhos, Griezmann und Richarlison.

Die Zusammenschnitte lassen sich aber natürlich leicht erklären: Die Szenen stammen einfach aus bisherigen WM-Spielen der beiden Mannschaften. Und mit ein bisschen technischem Know-How lässt sich auch das dargestellte Ergebnis schnell selbst basteln.

„Zeitreisender“ trickst sich zum Internet-Phänomen

Wie kann es aber sein, dass der User schon 2021 bei der EM Recht hatte? Eine möglicherweise ganz einfache Erklärung: Er könnte lange vorher mehrere von diesen Videos erstellt haben, allesamt mit unterschiedlichen Mannschaften und Ergebnissen. Diese lädt er dann auf der Plattform hoch, lässt sie allerdings im Privatmodus. So kann kein Follower sie sehen. Wenn das Finale dann gespielt wurde und eines der vorher gebastelten Videos den richtigen Sieger und den richtigen Verlierer zeigt, gibt er das Video für die Öffentlichkeit frei - und zwar mit dem Datum, an dem er den Clip ursprünglich im Privatmodus hochgeladen hatte. Die anderen Filme löscht er dann einfach.

So lässt sich einfach behaupten, den Europameister schon vorher gekannt zu haben. Ob der „Zeitreisende“ damals aber tatsächlich so gehandelt hat, lässt sich aktuell nicht mehr zweifelsfrei feststellen. Allerdings muss man auch sagen, dass Italien und England im Vorjahr alles andere als Außenseiter waren.

Im Video: Computer sagt Weltmeister voraus

Wer wird Weltmeister? Diskussionen um den „Zeitreisenden“

2021 hatte der „Zeitreisende“ übrigens einen 2:1-Sieg Italiens gegen England vorausgesagt. Letztlich wurde die Partie aber im Elfmeterschießen entschieden und endete 3:2. Auch die Torschützen aus dem Video stimmten nicht mit der Realität überein.

Beim aktuellen Fall wurde der Weltmeister aber eben schon jetzt gepostet. Sollte der Kollege tatsächlich richtig liegen, wird das Video sicher nochmal auf Wiedervorlage kommen. Vielleicht hält sich der Mythos der Zeitreise dann sogar noch länger.

Ein anderer Ansatz, den späteren Sieger zu ermitteln, sind simple Wahrscheinlichkeitsberechnungen. So gab es im Vorfeld der WM Aufregung um einen Computer, der den Weltmeister vorhergesagt hat. (akl)

Auch interessant

Kommentare