1. bw24
  2. Sport

Vor Bundesliga-Spitzenspiel der TSG – Hoffenheim will Bayern ärgern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

TSG 1899 Hoffenheim
Am Samstag trifft die TSG 1899 Hoffenheim (Archivbild) auf den FC Bayern München. © Sebastian Gollnow/dpa

Die TSG 1899 Hoffenheim trifft am Samstag auf den FC Bayern München. Sebastian Hoeneß hat personell wieder mehr Möglichkeiten und ist „vorsichtig optimistisch“.

Zuzenhausen (dpa) – Vor dem Bundesliga-Spitzenspiel der TSG 1899 Hoffenheim gegen den FC Bayern München hat Trainer Sebastian Hoeneß personell wieder etwas mehr Möglichkeiten. Abwehrspieler Kevin Vogt ist wieder im Training und laut Hoeneß auch eine Alternative für die Partie am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Auch Dennis Geiger konnte bereits wieder trainieren. „Bei ihm bin ich vorsichtig optimistisch“, sagte Hoeneß am Donnerstag.

Knapp könnte es hingegen bei Benjamin Hübner werden. Der Kapitän befindet sich nach einem positiven Corona-Test noch in Quarantäne. Hoeneß hofft aber darauf, dass sich der Abwehrspieler vielleicht rechtzeitig frei testen kann.
Gegen den Spitzenreiter will Hoffenheim mit Unterstützung der Fans (derzeit sind 22 000 zugelassen) mutig agieren.

„Man kann sich gegenseitig Energie geben, um das Spiel in seine Richtung zu drehen“, sagte Hoeneß. „Wir haben richtig Bock und freuen uns. Wir wollen die Bayern ärgern und versuchen, die Bonuspunkte zu holen“, betonte der 39-Jährige.

Auch interessant

Kommentare