1. bw24
  2. Sport

Chaos um Coman: Offensiv-Star darf im Supercup ran, fehlt aber zum Bundesliga-Auftakt

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Eine Sperre des FC-Bayern-Stars Kingsley Coman warf vor dem Supercup bei RB Leipzig Fragen auf. Wie der DFB bestätigte, darf der Franzose nun trotz der Maßnahme am Samstag spielen.

München - Am Samstag tritt der FC Bayern zum ersten Pflichttermin nach der ereignisreichen Vorbereitung an. In Leipzig spielen die Münchner als Deutscher Meister gegen den DFB-Pokal-Sieger RB Leipzig um den deutschen Supercup. Aufgrund einer längeren Sperre gegen den Offensivspieler Kingsley Coman aus der Vorsaison war die Lage angesichts des anstehenden Spiels unklar. Nun äußerte sich der DFB und gab grünes Licht für einen Einsatz des Franzosen.

FC-Bayern-Profi Kingsley Coman holte sich kurz vor Saisonende eine satte Strafe ab

Es war am 8. Mai, beim letzten Heimspiel der Saison gegen den VfB Stuttgart, als sich Kingsley Coman einen Ausrutscher leistete. In der fünften Minute der Nachspielzeit holte der 26-Jährige beim Stand von 2:2 mit dem Arm gegen seinen Gegenspieler Konstantinos Mavropanos aus und traf diesen im Gesicht. Coman wurde für die Tätlichkeit mit glatt Rot vom Feld gestellt, und das unmittelbar vor dem Abpfiff und der Übergabe der Meisterschale vor den eigenen Fans.

Am 33. Spieltag der Vorsaison sah Kingsley Coman die rote Karte.
Am 33. Spieltag der Vorsaison sah Kingsley Coman die rote Karte. © Frank Hoermann/imago

Die Aktion hatte Konsequenzen, für drei Pflichtspiele sperrte ihn das DFB-Sportgericht. Wortwörtlich hieß es in der Mitteilung vom Mai, Coman sei „mit einer Sperre von drei Pflichtspielen (Meisterschafts- und/oder DFB-Pokalspiele) belegt“ worden. „Darüber hinaus ist der Spieler bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Pflichtspiele seines Vereins gesperrt“, hieß es weiter.

Gute Nachrichten für den FC Bayern: Coman darf beim Supercup in Leipzig spielen

Da der Supercup ebenfalls als Pflichtspiel gilt, war die Sachlage bezüglich der Partie am Wochenende also noch offen. Am Mittwoch gab es jedoch gute Nachrichten für die Münchner, als ein Sprecher des DFB bestätigte, dass der Champions-League-Finaltorschütze von 2020 doch mitwirken könne. Die Sperre gelte aufgrund des Urteils bis zu ihrem Ablauf für Meisterschafts- und DFB-Pokalspiele.

Die Bayern können nun also auf den französischen Nationalspieler zurückgreifen, zumindest temporär. An den ersten beiden Bundesliga-Spieltagen muss er seine verbliebenen beiden Spiele absitzen, am letzten Spieltag der abgelaufenen Spielzeit hatte er bereits gegen den VfL Wolfsburg das erste Spiel verpasst. Folglich fehlt er dem Rekordmeister beim Liga-Auftakt in Frankfurt am 5. August sowie beim ersten Heimspiel gegen Wolfsburg. Der DFB-Pokal spielt hier keine Rolle, da die erste Pokal-Runde für die Bayern in dieser Saison erst nach dem 4. Bundesliga-Spieltag ansteht. Comans Landsmann, der Neuzugang Mathys Tel, könnte bei einem dieser Spiele bereits sein Debüt feiern. (ajr)

Auch interessant

Kommentare