1. bw24
  2. Leben
  3. Tiere

Hilfloses Berglöwen-Baby gefunden: Katze adoptiert das Waisenkind

Erstellt:

Von: Sina Lück

Kommentare

Im US-Bundesstaat New Hampshire stoßen Tierschützer auf ein verwaistes Berglöwen-Baby. Seine Rettung ist eine Katze, die das Jungtier liebevoll unter ihre Fittiche nimmt.

Als die Mitarbeiter der Tierschutzorganisation „Millstone Wildlife Center“ das verlassene Berglöwen-Baby in einem Hühnerstall finden, schreit das Jungtier verzweifelt nach seiner Mama. Für die Mitarbeiter ist schnell klar, dass das Tier ohne Ersatzmama keine Chance hat. Denn der kleine Berglöwe bringt mit seinen sechs Wochen gerade einmal eineinhalb Kilogramm auf die Waage. Doch welche Pflegemutter kommt für das Berglöwen-Baby überhaupt infrage?

Berglöwen-Baby hat Mama verloren – Katze adoptiert das Waisenkind

Katze Honeybun hat das Berglöwen-Baby liebevoll adoptiert.
Katze Honeybun hat das Berglöwen-Baby liebevoll adoptiert. © Facebook (Spicy Cats)

Das Team des „Millstone Wildlife Center“ ist zunächst ratlos, wie sie dem Wildtier helfen können. Um bei seinen Artgenossen zu leben, ist er jedenfalls noch viel zu klein. In Zusammenarbeit mit dem Verein „Spicy Cats“, der sich auf die Rettung von Straßenkatzen spezialisiert hat, kommen die Tierfreunde schließlich auf eine ungewöhnliche Idee. Katzendame Honeybun ist eine erfahrene Pflegemutter und hat bereits viele verwaiste Katzenbabys groß gezogen. „Sie ist sehr, sehr mütterlich und geduldig, also wussten wir, dass sie perfekt für das Berglöwen-Junge wäre“, sagt die Vorsitzende des Vereins gegenüber The Dodo.

Berglöwen-Baby hat Mama verloren – „Es bringt mein Herz zum Schmelzen“

Und tatsächlich: In der Katze weckt das verwaiste Baby sofort liebevolle Muttergefühle. Honeybun nimmt das Jungtier so selbstverständlich auf, als ob sie es schon Hunderte Male zuvor getan hätte. „Es bringt mein Herz zum Schmelzen, sie zusammen zu sehen“, freut sich die Vorsitzende von „Spicy Cats“ über die geglückte Zusammenführung der beiden Tiere. „Soweit wir wissen, wurde dies noch nie zuvor versucht, also war es ein bisschen ein Glücksspiel, aber ich bin begeistert, dass sie so großartig sind.“ Auf Facebook teilt der Verein die rührenden Bilder ihrer Kuscheleinheiten, die genauso ans Herz gehen, wie die süße Freundschaft zwischen einem Waschbären und einem Reh.

Berglöwen-Baby gefunden – wird jetzt für ein Leben in freier Natur vorbereitet

Katze Honeybun wird sich allerdings nur für eine begrenzte Zeit um den kleinen Berglöwen kümmern, um seine natürlichen und lebensrettenden Instinkte zu erhalten. Bei der Aufzucht achten die Tierschützer ebenfalls darauf, so wenig wie möglich mit dem Wildtier zu interagieren. Die Angst vor Menschen zu verlieren, könnte für den Berglöwen in freier Natur nämlich tödlich enden. Daher bleibt das Wildtier nur so lange bei seiner Ersatzmama, bis es kräftig genug ist, um bei seinen Artgenossen im „Millstone Wildlife Center“ zu leben. Dort wird das Berglöwen-Junge dann auf sein Leben in freier Wildbahn vorbereitet. Die Auswilderung ist im Frühjahr geplant.

Auch interessant

Kommentare