1. bw24
  2. Leben
  3. Tiere

„Awwww, wie süß“: Elefantenbaby badet zum ersten Mal – und verzückt das Netz

Erstellt:

Von: Niklas Noack

Kommentare

Ein wahrlich süßes Elefantenbaby aus Thailand hat zum ersten Mal in einer Wanne gebadet.
Ein wahrlich süßes Elefantenbaby aus Thailand hat zum ersten Mal in einer Wanne gebadet. © elephantnews/Youtube

Ein wahrlich süßes Elefantenbaby aus Thailand hat zum ersten Mal in einer Wanne gebadet. Ein YouTube-Video davon begeistert die Zuschauer.

Chiang Mai (Thailand) – Süßer als Tiervideos? Das ist wohl kaum möglich. Und man kennt es: Geht es einem Mal nicht so gut, kann ein Blick in die unendliche Welt der Tierfilmchen helfen. Dies gilt auch für das Video, das vom Kanal „elephantnews“ auf YouTube gepostet wurde. Darauf ist ein Elefantenbaby zu sehen, das sich zum ersten Mal ans Baden in einer Wanne wagte.

Wie es sich dabei so anstellte? Unter der Beobachtung eines weiteren Elefanten, eventuell der Mutter, brauchte der Vierbeiner zunächst etwas, bis er den Weg über den Rand in die Wanne schaffte. Dann stand das Baby mit seinen noch zarten Füßchen im Wasser und tapste etwas ungeschickt herum, ehe es wieder aus der Badewanne herauskletterte.

Babyelefant Chaba plantscht zum ersten Mal im Wasser

Und dann wird es spielerisch: Chaba, so heißt der Mini-Elefant nämlich, nahm eine Runde Anlauf und rannte auf die Badewanne zu. Dort angekommen, plantschte das Babytier voller Freude mit seinem Rüssel im Wasser. Beim anschließenden Versuch, erneut in die Wanne zu steigen, passierte es: Chaba fiel rückwärts um. Aber das Elefantenbaby ließ sich trotzdem nicht unterkriegen und stand in Windeseile wieder auf seinen vier Beinen.

Chaba erobert die Herzen der Zuschauer im Netz

Ein 56 Sekunden langes Video, das die Zuschauer im Netz begeisterte. „Übertrieben süß. Ich bekomme von dem Video gar nicht genug“, kommentierte einer auf YouTube. Ähnlich sah es ein weiterer Nutzer: „Awwww, wie süß!“. Eine andere Userin meinte: „Das süße, unschuldige Lächeln. Es lehrt mich, unter schwierigsten Umständen zu lächeln! Lasst uns von diesen niedlichen kleinen Kreaturen lernen, immer glücklich zu sein.“

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Das Video, das bereits im August 2021 hochgeladen wurde, soll aus dem Norden Thailands nahe der Stadt Chiang Mai stammen. Dort werden die Tiere offenbar artgerecht gehalten, was nicht selbstverständlich ist.

Apropos tierisch: Zuletzt berichtete BW24 darüber, wie ein ausgebüxter Schwan in Stuttgart die Innenstadt unsicher machte.

Auch interessant

Kommentare