1. bw24
  2. Leben
  3. Reise

Schluss mit Kältefrust im Februar: Fünf Reiseziele, an denen Sie jetzt Sonne tanken können

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Spätestens im Februar sehnen sich viele Reiselustige wieder nach etwas Sonne – und der Frühling ist noch ein Stückchen entfernt. Aber wo ist es jetzt warm?

Der Winter kann lang und kalt sein – aber das bedeutet nicht, dass Sie auf einen erholsamen Strandurlaub verzichten müssen. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl warmer Urlaubsziele, die im Februar eine ideale Reiseoption bieten. Von tropischen Inseln bis hin zu exotischen Städten gibt es eine große Auswahl an Destinationen mit einer Vielzahl an Möglichkeiten für Abenteuer und Entspannung.

Urlaub in der Sonne: Thailand bietet im Februar optimale Badetemperaturen

In Thailand liegen die Durchschnittstemperaturen im Februar je nach Region zwischen 24 und 33 Grad Celsius, was das Land zu einem idealen Reiseziel für Strandliebhaber und Sonnenanbeter macht. In dieser Zeit herrschen trockene und sonnige Bedingungen, die es ermöglichen, den Strand und das Meer in vollen Zügen zu genießen. Beliebte Regionen in Thailand sind die Inseln Koh Samui und Phuket sowie die Provinz Krabi, die alle eine große Auswahl an Stränden mit weißem Sand und kristallklarem Wasser bieten. Es gibt auch viele Möglichkeiten für Wassersportaktivitäten wie Schnorcheln, Tauchen, Kajakfahren und Surfen. Außerdem kann man die reiche Kultur und Geschichte Thailands durch den Besuch von Tempeln, Märkten und historischen Stätten kennenlernen.

Vietnam im Februar: Sonne, Wärme und Kulinarik genießen

Wenn es in Deutschland kalt und grau ist, lohnt sich eine Reise in den Süden Vietnams: Die Durchschnittstemperaturen liegen zu dieser Jahreszeit zwischen angenehmen 22 und 32 Grad. Das Wetter ist sonnig und trocken, sodass Sie das Land und seine Strände gut erkunden können. Beliebte Touristenziele in Vietnam sind die Küstenstadt Nha Trang, das Fischerdorf Mui Ne und die palmengesäumte Insel Phu Quoc. Auch Wassersportarten wie Schnorcheln, Tauchen und Kajakfahren sind möglich. Darüber hinaus bietet Vietnam eine reiche Kultur und Geschichte, die Sie beim Besuch historischer Stätten, Tempel und traditioneller Dörfer erleben können. Auch kulinarisch hat das Land viel zu bieten, mit einer Vielzahl an authentischen Gerichten, die Reisende unbedingt probieren sollten.

Malediven-Urlaub im Februar – die perfekte Zeit für Erholung

Im Februar herrschen auf den Malediven angenehme und sonnige Bedingungen mit Durchschnittstemperaturen zwischen 28 und 30 Grad Celsius. Die Inselkette ist bekannt für ihre atemberaubenden Korallenriffe, die ein Paradies für Schnorchler und Taucher darstellen. Auch andere Wassersportarten wie Kajakfahren, Surfen und Stand-up-Paddling werden angeboten. Bei den Unterkünften haben Urlauber die Wahl zwischen vielerlei Luxushotels und Resorts, die mit Komfort und Entspannung locken. Ein weiteres Highlight sind die Sonnenuntergänge, die hier besonders spektakulär sind.

Weißer Strand mit Korallen und Muscheln.
Auf den Malediven erwarten Reisende paradiesische Zustände. © Arkadij Schell/Imago

Einzigartige Abenteuer zu Wasser und zu Land: Besuchen Sie Curaçao im Februar

Curaçao ist ein fantastischer Ort für einen Urlaub im Februar. Die Insel ist bekannt für ihr ganzjährig warmes Klima, das mit durchschnittlichen Tagestemperaturen von etwa 29 Grad Celsius im Februar nur wenig „kühler“ ist als in den heißesten Monaten August und September. Die Luftfeuchtigkeit auf der Insel beträgt etwa 70 bis 80 Prozent, Niederschläge gibt es hier im Vergleich zu anderen Inseln der Karibik nur wenig. Auch im Wasser lässt sich zu dieser Jahreszeit bei angenehmen 25 Grad Celsius plantschen.

Als Teil der ABC-Inseln und als ehemalige niederländische Kolonie verfügt Curaçao über eine reiche Geschichte und Kultur, die in den vielen Museen, Denkmälern und historischen Stätten erforscht werden kann. Das macht sich auch in der vielfältigen Küche bemerkbar, die von niederländischen und kreolischen Einflüssen gespickt ist. Wer auf der Suche nach Abenteuer ist, kann sich in einen der Naturparks begeben, wo eine einzigartige Flora und Fauna auf die Besucher wartet.

Sie möchten keine News und Tipps rund um Urlaub & Reisen mehr verpassen?

Dann melden Sie sich für den regelmäßigen Reise-Newsletter unseres Partners Merkur.de an.

Urlaubsparadies Seychellen: Perfektes Wetter für die Flucht vor der Kälte

Die Seychellen sind ein wunderbares Reiseziel im Februar, da das Klima warm und sonnig ist. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen liegen bei rund 28 Grad Celsius, während die Wassertemperaturen bei etwa 27 Grad Celsius liegen. Urlauber sollten sich aber auf tropische Verhältnisse einstellen, da die Luftfeuchtigkeit das ganze Jahr über zwischen 75 und 85 Prozent liegt. Die Meeresbrise mildert die Schwüle allerdings etwas ab.

An Beschäftigung wird es Urlaubern auf den Seychellen nicht mangeln: Neben dem Sonnenbad am Strand gibt es verschiedene Naturreservate und Nationalparks zu entdecken, die Heimat vieler seltener Pflanzen- und Tierarten sind. Zum Schnorcheln und Tauchen hingegen lädt eine atemberaubende Unterwasserwelt ein – wobei zu beachten ist, dass ein Großteil der Korallen auf den Seychellen bei dem Wetterphänomen „El Niño“ vor einigen Jahren zerstört wurde.

Die lokale Küche der Seychellen ist eine einzigartige Fusion aus kreolischen, indischen und asiatischen Einflüssen. Ein besonderes Highlight ist das frische und saisonale Obst und Gemüse, darunter Papaya, Ananas, Mangos und Zitrusfrüchte. Für Gaumenfreuden ist auf den Seychellen also definitiv auch gesorgt.

Dieser Artikel wurde mithilfe maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redakteurin Franziska Kaindl sorgfältig überprüft.

Auch interessant

Kommentare