Sony PlayStation

YouTuber warnt PS5-Besitzer: „Macht das auf keinen Fall...“

PS5-Kauf: Media Markt und Saturn starten eine Vorbesteller-Aktion, die es Gamern ermöglichen soll, schnell an eine Playstation 5 zu kommen.
+
PS5-Kauf: Media Markt und Saturn starten eine Vorbesteller-Aktion, die es Gamern ermöglichen soll, schnell an eine Playstation 5 zu kommen.
  • Ömer Kayali
    VonÖmer Kayali
    schließen

Ein YouTuber erklärt, wie PS5-Besitzer externe Speicher richtig einsetzen und was sie dabei vermeiden sollten.

Der geringe Speicherplatz der PlayStation 5* ist die große Schwachstelle der Konsole. Lediglich 667 Gigabyte lassen sich für Spiele und Apps nutzen. Da Games heutzutage fast 100 Gigabyte groß sind, ist die eingebaute Festplatte der PS5 schnell voll. Glücklicherweise ermöglicht das aktuellste Systemsoftware-Update den Einbau einer zusätzlichen SSD – auch wenn das etwas umständlich ist*. Alternativ können PS5-Besitzer auch auf externe Festplatten zurückgreifen, diese haben jedoch den Nachteil, dass sich Spiele nicht direkt abspielen lassen, sondern die Dateien erst wieder zurück auf die Konsole übertragen werden müssen. Dabei müssen sie aber einige Dinge beachten, wie ein YouTuber verrät.

PS5: Was Sie bei der Nutzung von externen Festplatten vermeiden sollten

YouTuber John Glasscock erklärt, dass viele PS5-Besitzer einige Fehler machen bei der Nutzung von externen Festplatten. Unter anderem schließen sie das Speichermedium über den falschen Anschluss an. Über den USB-Anschluss an der Frontseite der PS5 werden die externen Festplatten nicht funktionieren. Stattdessen müssen sie an der Rückseite angeschlossen werden.

Ein viel wichtigerer Tipp ist, dass PS5-Nutzer die Kabel der Festplatten nicht einfach wieder herausziehen, da dies die gespeicherten Daten beschädigen könnte. Im schlimmsten Fall gehen diese verloren und zudem müssen die Spiele wieder heruntergeladen werden. Daher sollten Sie zunächst immer über die Einstellungen das sichere Entfernen der Hardware auswählen, welches Sie unter dem Menüpunkt „Speicher“ und „Externe Speicher“ finden.

Außerdem weist der YouTuber darauf hin, dass viele Nutzer versuchen, externe Festplatten zu verwenden, die gar nicht kompatibel sind. Die Speicher müssen mindestens 250 Gigabyte und maximal 8 Terabyte haben, da sie die Konsole sonst nicht nutzen kann. Darüber hinaus müssen sie über einen Anschluss mit USB 3.0 verfügen.

Lesen Sie auch: PS5: Sony hat bittere Nachricht für alle PS4-Spieler.

PS5: Darum ist eine interne SSD sinnvoll

Wie bereits erwähnt, können PS5-Besitzer dank des neuesten Updates nun eine zusätzliche SSD einbauen und nutzten. Der große Vorteil dieser ist, dass diese nicht nur extra Speicherplatz bieten, sondern dass sich die Games direkt über die SSD spielen lassen. Somit ist kein Verschieben von Dateien notwendig. Von 250 Gigabyte bis 4 Terabyte stehen hier mehrere Speichergrößen zur Auswahl, doch es ist empfehlenswert, einen Speicher mit mindestens 1 Terabyte zu verwenden. Auch hier müssen Sie darauf achten, dass es sich um kompatible Hardware handelt. Eine Übersicht von für die PS5 geeigneten SSDs haben wir in einem separaten Artikel aufgelistet. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare