Der Controller ist ein Highlight

PlayStation 5: Die ersten Reviews und Tests sind da - was kann Sonys Next Gen?

Zwei Konsolen und jede Menge Zubehör: Die Playstation 5 gibt es mit (links) und ohne Laufwerk. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
+
Zwei Konsolen und jede Menge Zubehör: Die Playstation 5 gibt es mit und ohne Laufwerk. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
  • Felix Herz
    vonFelix Herz
    schließen

Bald erscheint die PlayStation 5 – die ersten Tests gibt es schon jetzt. Und die Fachzeitschriften sind sich einig: Sonys Next Gen weiß zu begeistern.

  • Am 19. November 2020 erscheint die PlayStation 5 in Deutschland. Schon jetzt gibt es die ersten Tests.
  • Der Konsens bei den verschiedenen Reviews: Sonys neue Konsole begeistert auf ganzer Linie.
  • Die Tester bewerten den neuen Controller besonders positiv, aber auch den Sound, Kühlung und Ladezeit werden gelobt.

Trailer, erste Erfahrungsberichte und vielversprechende Ankündigungen schraubten die Erwartungshaltung zur PlayStation 5 in die Höhe. Viele Nachrichten und Berichte machten schon lange vor Release ihre Runde. Vor allem aber die Fragen, ob Sonys Next Gen zur Veröffentlichung überhaupt im Laden verfügbar sein wird* und ob Vorbesteller wegen des neuerlichen Lockdowns Grund zur Beunruhigung haben, beschäftigt(e) die Gamer. Auch waren bereits im Vorfeld viele Details der neuen PlayStation bekannt. Jetzt halten aber ein Großteil der Fachzeitschriften die heiß ersehnte Konsole in den Händen – und können endlich verraten, ob Sonys neue Konsolengeneration hält, was sie verspricht.

Auch interessant: Xbox Series X / S: So schnell laden „Red Dead Redemption 2“ & Co.

PlayStation 5 – Top-Feature #1: Der DualSense Wireless-Controller

Er ist der Star der neuen Konsolengeneration – mit dieser Aussage lehnt man sich nicht weit aus dem Fenster – zumindest dann, wenn man den vielen aktuell erscheinenden Reviews Glauben schenkt. Die letzten Jahre hatte Microsofts Xbox in Sachen Controller die Nase leicht vorne, mit dem DualSense Wireless-Controller der PlayStation 5 setzt Sony jetzt aber neue Maßstäbe. Audiohaptisches Feedback heißt das Zauberwort – es lässt Spieler genau spüren und hören, was im Game gerade geschieht. 4Players betont den spürbaren Unterschied, wenn zum Beispiel in „Spider-Man: Miles Morales“ ein LKW vorbeidüst oder der Spieler über Sand und Schotter in „Astro‘s Playroom“ läuft. Dazu können die Schultertasten unterschiedlich stark gedrückt werden, bei entsprechenden Spielszenen kann in den Controller hineingepustet oder gesprochen werden und das Touchpad lässt sich sehr präzise mit den Fingern bedienen. Alles in allem ist der Controller ein absolutes Highlight der PlayStation 5!

Lesen Sie auch: CoD Cold War: Activision gibt Preload-Termine und Downloadgrößen bekannt.

PlayStation 5 – Top-Feature #2: Lange Ladezeiten adé

Wurde in letzter Zeit von den größten Vorzügen der neuen Konsolengeneration gesprochen, fiel das Wort auch immer auf die stark verkürzten Ladezeiten. Auch hier zeigen die ersten Reviews: Zurecht! Während beispielsweise „Spider-Man: Miles Morales“ auf der PS4 Pro mehr als anderthalb Minuten von Konsolenstart bis zum ersten Menü braucht, sind es auf der PS5 etwas mehr als 30 Sekunden – einen Spielstand zu laden dauert gerade einmal 2 Sekunden. IGN verdeutlicht das mithilfe einiger Vergleiche in einem Video:

Auch interessant: Xbox-Hammer: Game Pass bald auch auf PlayStation und Switch?

PlayStation 5 – Top-Feature #3: Lautstärke und Kühlung

Ein typisches Problem bei High-End-Konsolen: Die Lautstärke und Hitzeentwicklung der Geräte. Vor allem die Lautstärke machte Sonys PlayStation 4 zu schaffen. Besorgte Spieler können aber aufatmen: Die PlayStation 5 ist leise - zwar nicht lautlos, aber die Geräuschkulisse der neuen Konsolengeneration von Sony hält sich deutlich in Grenzen und fällt in keinster Weise störend auf. Noch besser ist die Wärmeentwicklung – denn sie ist quasi nicht vorhanden. Auch bei langer Benutzung bleibt die PlayStation 5 angenehm kühl.

PlayStation 5 – was kann sie noch?

Ähnlich wie bei der Xbox Series X/S kann man jetzt noch nicht sagen, was die Konsole wirklich draufhat – dazu fehlen einfach noch die Spiele, die das Potenzial der neuen Konsolengeneration ausnutzen. Es wird aber nicht mehr lange dauern, da erscheinen auch diese AAA-Games auf dem Markt - und PlayStation 5 wie Xbox Series X/S können zeigen, was sie vor allem grafisch zu leisten im Stande sind. (fh) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Lesen Sie auch: „Star Wars“ lässt grüßen: Brettspiel in Augmented Reality.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare