Wer nicht mehr schleppen will, der greift zu Wassersprudlern.
+
Wer nicht mehr schleppen will, der greift zu Wassersprudlern.

Sprudelwasser selber machen

Es muss nicht immer SodaStream sein: Wassersprudler im Vergleich

  • Ömer Kayali
    VonÖmer Kayali
    schließen

Wer kohlensäurehaltiges Wasser bevorzugt, kann das mit einem Wassersprudler ganz einfach zu Hause selbst herstellen. Hier vergleichen wir einige günstige Modelle.

Hinweis an unsere Leser:

Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision.

Erwachsene Menschen sollten täglich mindestens zwei bis drei Liter Wasser trinken. Das kann wahre Wunder bewirken*, wenn man sich daran hält. Wer es lieber prickelnd mag, kann auch auf Sprudelwasser zurückgreifen. Nervig ist es nur, die schweren Flaschen vom Supermarkt nach Hause zu schleppen. Das kann mit der Anschaffung eines Wassersprudlers vermieden werden.

Wassersprudler-Vergleich: Was sie bringen und was zu beachten ist

  • Mit einem Wassersprudler sparen Sie sich nicht nur den Weg zum Supermarkt, sondern auch Geld. Außerdem sammeln sich so keine Berge von Pfandflaschen an.
  • Wassersprudler sind mit Flaschen aus Glas oder Kunststoff erhältlich, die unterschiedliche Vorteile bieten.
  • Glasflaschen sind leichter sauber zu machen, da weniger Schmutz haften bleibt. Außerdem kann man sie in der Spülmaschine reinigen.
  • Flaschen aus Kunststoff bieten bei Wassersprudlern dieselben Funktionen. In der Regel sind diese etwas größer als ihre Pendants aus Glas. Vorteilhaft ist, dass sie sich auch mitnehmen lassen, etwa auf einen Ausflug oder zum Sport. Der Nachteil ist, dass der Kunststoff auf Dauer einen Einfluss auf den Geschmack des Wassers hat. Die Flaschen sind dafür günstiger und lassen sich bei Bedarf einfach austauschen.
  • Die CO2-Zylinder reichen im Normalfall für circa 60 Liter Sprudelwasser und müssen von Zeit zu Zeit gewechselt werden.
  • Wem Wasser zu fad ist, der kann auch Sirup mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen hinzugeben.

Die meisten verbinden mit Wassersprudlern die Marke SodaStream. Kaum zu glauben: Die Firma existiert bereits seit über 100 Jahren – gegründet wurde sie im Jahr 1903. Doch es gibt auch andere Hersteller. Im folgenden Abschnitt vergleichen wir mehrere Modelle.

Wassersprudler-Vergleich: SodaStream Crystal 2 im Set

SodaStream Crystal 2 Wassersprudler

Eines der beliebtesten Produkte auf dem Markt ist das Wassersprudler-Set SodaStream Crystal 2. Das spezielle Design der Glasflaschen hat sich als Markenzeichen etabliert und kommt bei den Kunden gut an. Per Knopfdruck an der Oberseite des Geräts können Sie den Sprudel individuell dosieren. Im Set sind zwei Glaskaraffen, zwei Gläser sowie sechs Sirup-Probepäckchen enthalten. Ein Nachteil der Flaschen ist die geringe Füllmenge von 0,6 Litern.

Preis:159,90 Euro
Füllmenge:0,6 Liter
Material der Flasche:Glas
Lieferumfang:Wassersprudler, CO2-Zylinder, 2 Glaskaraffen, 6 Sirup-Päckchen

SodaStream Crystal 2 Wassersprudler jetzt bestellen

Wassersprudler-Vergleich: Aarke Carbonator II

Aarke Carbonator II Wassersprudler

Der Carbonator II von Aarke fällt durch sein stylisches Design auf. Sowohl die Flasche als auch der Sprudler machen optisch was her. Wer es besonders extravagant mag, kann sich das Modell auch in Kupfer- oder Messing-Farbe besorgen. Praktisch ist, dass CO2-Flaschen unterschiedlicher Hersteller kompatibel sind – blöd ist nur, dass im Lieferumfang keine CO2-Flasche enthalten ist. Zumal der Carbonator II einen stolzen Preis von fast 200 Euro hat.

Preis:199,00 Euro
Füllmenge:1 Liter
Material der Flasche:PET-Kunststoff
Lieferumfang:Wassersprudler, 1 Flasche

Aarke Carbonator II Wassersprudler jetzt bestellen

Wassersprudler-Vergleich: Levivo Wassersprudler-Set

Levivo-Wassersprudler

Der Levivo-Wassersprudler ist das Low-Budget-Modell. Er ist schon für unter 100 Euro zu haben und somit günstiger als viele konkurrierende Geräte. Die zwei mitgelieferten Flaschen können mit einem Liter Wasser gefüllt werden. Ein CO2-Zylinder ist ebenfalls enthalten. In Sachen Funktionen und Lieferumfang steht der Levivo den anderen Modellen also in nichts nach. Einige Kunden merken jedoch an, dass die Flaschen teils schwer aus der Halterung zu entfernen sind.

Preis:69,20 Euro
Füllmenge:1 Liter
Material der Flasche:PET-Kunststoff
Lieferumfang:Wassersprudler, 2 Flaschen, CO2-Zylinder

Levivo Wassersprudler jetzt bestellen

Wassersprudler-Vergleich: iSi 1060 Sodamaker Classic

iSi 1060 Sodamaker Classic Wassersprudler

Der iSi 1060 Sodamaker Classic ist Wassersprudler und Flasche in einem. Eine Vorrichtung wie bei anderen Modellen ist nicht vorhanden, wodurch man in der Küche Platz spart. Statt größeren CO2-Zylindern werden hier im Flaschendeckel kleinere CO2-Kapseln eingesetzt. Das hat jedoch zwei Nachteile: Der Inhalt einer Kapsel reicht für eine einzige Flasche mit einem Liter. Das heißt, nach jedem Sprudeln muss sie ausgetauscht werden. Außerdem sammeln sich auf Dauer viele Kapseln und somit Müll an. Die Kapseln sind zudem nicht im Lieferumfang enthalten. Der Sodamaker produziert sehr feinperligen Sprudel und ist eigentlich für die Herstellung von Cocktails gedacht.

Preis:66,55 Euro
Füllmenge:1 Liter
Material der Flasche:PEN-Kunststoff
Lieferumgang:Wassersprudler-Flasche

iSi 1060 Sodamaker Classic Wassersprudler jetzt bestellen

Wassersprudler-Vergleich: DrinkMate

Drinkmate Wassersprudler

Der DrinkMate-Wassersprudler stich vor allem aufgrund seiner Eigenschaft hervor, dass er nicht nur Wasser karbonisieren kann. Dem Hersteller zufolge lassen sich damit auch Säfte, Limonaden und sogar Weine, schale Biere, Cocktails, Tees und vieles mehr sprudeln. Viele Nutzer sind von dieser Funktion besonders begeistert. Kleiner Nachteil: Im Lieferumfang ist keine CO2-Flasche enthalten. Dafür sind die CO2-Zylinder anderer Hersteller – unter anderem von SodaStream – mit dem Drinkmate kompatibel.

Preis:100,46 Euro
Füllmenge:1 Liter
Material der Flasche:PET-Kunststoff
Lieferumfang:Wassersprudler und Flasche

Drinkmate-Wassersprudler jetzt bestellen

Wassersprudler: Welcher ist der richtige für mich?

Bei der Wahl des Wassersprudlers spielen einige Faktoren eine Rolle. Wollen Sie hin und wieder ein Glas Sprudelwasser, ist womöglich der SodaStream mit der Glaskaraffe der richtige Wassersprudler für Sie. Da sollte es nicht stören, dass die Flasche nur 0,6 Liter fasst. Wer hingegen nichts anderes trinkt außer Sprudelwasser, sollte sich eher ein Modell mit einer 1-Liter-Flasche besorgen. Und wer das Wasser gerne mitnehmen möchte, sollte unbedingt darauf achten, dass die Flasche aus Kunststoff ist, da diese wesentlich stabiler ist. (ök) *merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Wenn Sie so viel Wasser am Tag trinken, kann es Ihnen schaden - sogar Koma möglich.