Querdenker

„Unerträgliches Maß an Überheblichkeit“: Schäuble wütend auf Querdenker

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) spricht im Berliner Bundestag über die geplatzte Pkw-Maut.
+
CDU-Politiker Wolfgang Schäuble ärgert sich über Querdenker.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat die «Querdenker»-Szene scharf angegriffen. In Berlin waren Demonstrationen der Bewegung verboten worden.

Berlin - «Wenn weltweit praktisch alle Fachleute sagen, Corona ist gefährlich und Impfen hilft, wer hat dann eigentlich das Recht zu sagen: Ich bin aber klüger? Das ist für mich ein nahezu unerträgliches Maß an Überheblichkeit», sagte Schäuble der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Der CDU-Politiker appellierte an die Szene: «Bitte schauen Sie sich die wissenschaftlichen Erkenntnisse an, lassen Sie sich nicht von billigen Parolen hinter die Fichte führen!» Schäuble fügte hinzu: «Auch bei den Querdenkern sollte die Betonung auf „Denken“ liegen und nicht auf „Quer“.»

In Berlin hatte die Polizei für dieses Wochenende mehrere Demonstrationen der «Querdenker»-Szene verboten. Eine Reihe anderer Veranstaltungen, die sich ihrem Titel zufolge teils ebenfalls gegen die Politik in der Corona-Pandemie richten, können dagegen stattfinden, darunter ein Autokorso.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare