1. bw24
  2. Politik

Neue Zahlen – mehr als 200 Corona-Verordnungen in Baden-Württemberg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mehr Grund und Boden in kommunaler Hand, fordert der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann.
Die Landesregierung unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Archivbild) hatte in der Pandemie zahlreiche Verordnungen auf den Weg gebracht. © Christoph Schmidt/dpa

Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden in Baden-Württemberg zahlreiche Verordnungen erlassen. Neuen Berichten zufolge waren es mehr als 200.

Stuttgart (dpa/lsw) – Im Zuge der Corona-Pandemie hat die baden-württembergische Landesregierung Medienberichten zufolge mehr als 200 Verordnungen erlassen. Wie „Stuttgarter Nachrichten“ und „Stuttgarter Zeitung“ (Donnerstag) unter Berufung auf das Staatsministerium berichteten, gab es allein 12 allgemeine Corona-Verordnungen und 49 Änderungsverordnungen. Hinzu kämen 153 Einzelverordnungen etwa für den Studienbetrieb, die Krankenhäuser, die Jugendarbeit, religiöse Veranstaltungen sowie den Betrieb von Bädern und Saunen. Inzwischen sind nur noch wenige in Kraft.

Auch interessant

Kommentare