Ehrliche Worte

Sarah Connor: Emotionale Liebeserklärung bei Instagram - ohne ihr Pferd wäre sie „längst zerfallen“

Sarah Connor steht vor einer Weide mit Pferden bei Sonnenuntergang, daneben ein Selfie mit ihrem Pferd (Fotomontage)
+
Sarah Connor erklärte bei Instagram, ihr Pferd habe im letzten Jahr „so oft meine Tage gerettet“ (Fotomontage)
  • Jonas Erbas
    VonJonas Erbas
    schließen

Für Sarah Connor war das letzte Jahr nicht immer leicht: Auch der Popsängerin machte die Pandemie zu schaffen - welch ein Glück, dass ihr ein treuer Begleiter durch die schwere Zeit half: ihr Pferd!

Berlin - Für Sarah Connor* (40) war das letzte Jahr eine emotionale Achterbahnfahrt: Die Popsängerin* ärgerte sich über die COVID-19-Pandemie, machte auf den Notstand innerhalb der Musikbranche aufmerksam und nahm, inspiriert von den aktuellen Geschehnissen, ihren Hit „Bye Bye“ auf. Die 40-Jährige macht immer wieder deutlich, wie sehr sie die Bühne und vor allem ihre Fans vermisst. Bei Instagram* äußerte sich die „Vincent“-Interpretin am Samstag (24. April 2021) zu „diesem verrückten letzten Jahr“, zeigte in einer rührenden Liebeserklärung, welche wichtige Rolle ihr Pferd dabei spielte, sie in einem Stück durch die Pandemie zu bringen. Extratipp.com* berichtet.

Auf der Bühne darf Sarah Connor pandemiebedingt aktuell nicht stehen - doch ihr Pferd tröstet sie, verscheucht „dunkle Gedanken“, wie sie bei Instagram schreibt

Sarah Connor: Ihr Pferd half der Popsängerin durch die Pandemie - „So oft meine Tage gerettet“

Tiere nehmen in Sarah Connors* Leben einen wichtigen Stellenwert ein: Im Sommer 2020 musste die Popmusikerin einen herben Verlust verkraften, als ihre Hündin Nala (†12) verstarb - ein großer Schock mitten in der Pandemie! Trost fand die 40-Jährige in solchen Momenten wohl auch bei ihrem Pferd, dem sie in einem Instagram-Post nun einen liebevollen Beitrag widmet. „Wenn ich Dich nicht gehabt hätte, wäre ich längst zerfallen“, schrieb die Sängerin unter ein Foto, das die beiden zeigt.

Die Zeit mit ihrem Pferd hat für Sarah Connor klar eine therapeutische Wirkung: „Du hast in diesem verrückten letzten Jahr so oft meine Tage gerettet, dunkle Gedanken verscheucht und mich gezwungen, im JETZT zu sein.“ Auch viele Fans empfinden ähnlich: „Ich glaube fest daran, dass ein Pferd unsere Gedanken kennt, darauf reagiert und sich mit unserer Seele verbindet.“ „Am Stall kann man einfach alle Sorgen vergessen“, erklärte eine andere Hörerin. Tatsächlich haben sich viele Deutsche im Corona-Jahr 2020 als Balsam für die Seele einen pelzigen, geschuppten oder gefiederten Weggefährten zugelegt: Wie der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) und der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZFF) bekanntgaben, stieg die Zahl der Haustiere in deutschen Haushalten im vergangenen Jahr um rund eine Million.

Sarah Connor: Popstar fand Trost bei ihrem Pferd und in der Natur - positive Wirkung erwiesen

Dass Tiere eine beruhigende Wirkung auf Menschen haben können, ist in zahlreichen wissenschaftlichen Studien belegt. „Sowohl Gesunde als auch Kranke profitieren von den vielfältigen Facetten der Mensch-Tier-Beziehung“, heißt es beispielsweise in einer Studie der Universität Zürich*, wie Die Welt berichtet. Dieser Erkenntnis würde Sarah Connor wohl ebenfalls nicht widersprechen - die Popsängerin schaltet im Beisein ihres Pferdes komplett ab, liebt es, draußen beim Reiten die Seele baumeln zu lassen. „Geht raus in die Natur, wenn ihr könnt“, empfiehlt die 40-Jährige deswegen ihren Fans am Ende ihres wunderbaren Pferde-Posts.

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Billie Eilish*, Rammstein* oder Mark Forster* und vielen weiteren Musikern gibt es hier*.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare